HZ TV

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

HZ (ehem. Horizon) ist der Name der Entertainment-Plattform von Vodafone West, eingeführt vom Vorgänger Unitymedia. HZ besteht aus dem HZ-Recorder bzw. HZ-Receiver und der Horizon Go - App für Android, iOS und Windows 10 bzw. einer Browserversion. Offiziell gestartet ist die Vermarktung der Box am 04.09.2013 in Nordrhein-Westfalen und Hessen sowie am 03.11.2014 in Baden-Württemberg.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Digitalreceivern kann der HZ-Recorder auch als WLAN-Router für Internet und Telefon im Heimnetzwerk benutzt werden. Die technischen Daten hierzu sind auf dieser Seite zu finden. Der HZ-Recorder ist also ein Receiver und Router in einer einzigen Hardware.

Seit dem 10. März 2021 wird die GigaTV Cable Box 2 im Kabelnetz von Vodafone vermarktet. Sie ist der Nachfolger der HZ-Box von Vodafone West bzw. auch der GigaTV 4K Box von Vodafone Kabel Deutschland, und hat diese Geräte in der Vermarktung inzwischen vollständig ersetzt.

Features

(Stand: 23.10.2022)

  • unterstützt HDTV
  • 500 GB Speicher (bis zu 300 Stunden Aufnahmen)
  • bis zu 4 Aufnahmen und live schauen gleichzeitig
  • Zugang zu Video on Demand und ins TV-Archiv bzw. zu Mediatheken
  • Restart-TV: Laufende Sendung von Anfang an neu starten
  • Multiscreen: Zugriff auf Inhalte auf mobilen Geräten bzw. PCs (gleichzeitige Nutzung auf max. 3 Geräten) mit Horizon Go bzw. der GigaTV Mobile App
  • Persönliche Empfehlungen basierend auf Nutzerverhalten und redaktionellen Empfehlungen
  • redaktioneller EPG
  • integrierte Smartcard
  • Chromecast / Apple AirPlay
  • Sky (nicht über Horizon Go bzw. die GigaTV Mobile App)
  • Netflix
  • YouTube
  • Apps

Beim HZ-Receiver sind von dieser Aufzählung lediglich die 500 GB Speicher sowie die Aufnahmefunktion nicht verfügbar.

Technische Daten

Anschlüsse

Für einen besseren Überblick werden in diesem Abschnitt die einzelnen Anschlüsse den jeweiligen Nutzungen (TV bzw. Internet und Telefon) zugeordnet.

Allgemein

  • 1x Stromanschluss
  • 1x COAX IN

TV

  • 1x HDMI
  • 1x SCART
  • 1x SPDIF für digitale Audioübertragung
  • 1x Cinch-Ausgänge für analoge Audioübertragung
  • 1x Optischer Ausgang für digitale Audioübertragung
  • 2x USB (deaktiviert)
  • 1x e-SATA (deaktiviert)

Internet und Telefon

  • 4x Gigabit-LAN
  • 2x Analog-Fon

Beim HZ-Receiver sind abweichend von der obigen Aufzählung die Anschlüsse für Analog-Fon nicht vorhanden, ebenso befindet sich nur 1 Gigabit-LAN-Schnittstelle am Gerät zum Anschluss des Receivers ans Internet.

Technische Details

Diese Angaben gelten nur für den HZ-Recorder.

Zahl der Tuner 6 (davon 4 für Aufnahmen nutzbar)
Größe der Festplatte 500 GB
unterstützte WLAN-Standards 802.11n (2,4 GHz / 5 GHz)
verbauter Chipsatz Puma 5
Abmessungen
(H x B x T in mm)
376,5 x 300 x 60
Gewicht 2,5 kg

Horizon Go

Bei Horizon Go werden zwei Varianten unterschieden:

  • Horizon Go Free bzw. GigaTV Mobile Free:
    • Bestandteil der "HZ-TV" - Pakete
    • Zugriff auf die HZ-Inhalte auf Geräten im eigenen WLAN-Netz (teils mit Beschränkung auf ein WLAN von Vodafone West)
    • Aufnahmeprogrammierungen und die Nutzung von maxdome ist auch von unterwegs möglich
  • Horizon Go bzw. GigaTV Mobile:
    • Zubuchoption zu den "HZ-TV" - Paketen
    • bietet zusätzlich zu "Horizon Go Free" bzw. „GigaTV Mobile Free“ auch einen großen Teil des Live-TV und das TV-Archiv von unterwegs

Zu den TV-Paketen und dessen Konditionen siehe hier.

Hinweis: Aktuell wird sukzessive ein Software-Update auf die HZ-Geräte gespielt, wodurch dort ab diesem Zeitpunkt die GigaTV-Benutzeroberfläche genutzt wird. Ab dem Aufspielen des Software-Updates auf das HZ-Gerät ist auch die Nutzung von Horizon Go nicht mehr möglich, stattdessen kann ab dann über die GigaTV Mobile App auch auf mobilen Endgeräten ferngesehen werden.

Update auf die GigaTV-Benutzeroberfläche

Allgemeine Infos zum Software-Update

Seit Sommer 2022 wird sukzessive ein Software-Update auf die HZ-Geräte gespielt, wodurch dort ab diesem Zeitpunkt die GigaTV-Benutzeroberfläche genutzt wird. Ebenso entsprechen die Programmplätze der TV- und Radiosender ab dem Software-Update den Sendeplätzen, wie sie auch auf der GigaTV Cable Box 2 zu finden sind. Die jeweils aktuelle Programmliste für die HZ-Geräte kann hier abgerufen werden.
Hinweis: Die korrekten Programmplätze für die HZ-Geräte nach dem Software-Update auf die GigaTV-Benutzeroberfläche sind über die Einstellung „Standard und Horizon“ aus technischen Gründen erst nach der Frequenzumbelegung im jeweiligen Gebiet abrufbar. Bis dahin kann stattdessen die Einstellung „GigaTV Cable Box 2“ genutzt werden, wobei die Programme auf den Programmplätzen 144 bis 147 bzw. 199 bis 289 nicht auf den HZ-Geräten übertragen werden.

Lösungen für Probleme nach dem Software-Update

Abschalten des internen Routers des HZ-Recorders bei Problemen mit der Internetverbindung nach dem Software-Update

Wenn nach dem Software-Update des HZ-Receivers oder HZ-Recorders auf die GigaTV-Benutzeroberfläche Probleme mit der Internetverbindung des HZ-Geräts auftreten, so sollte zum Einen der interne Router des HZ-Geräts deaktiviert werden und zum Anderen eine Internetverbindung mit einem externen Router hergestellt werden.

Sofern das Menü des HZ-Geräts erreichbar ist, ist die Vorgehensweise hier wie folgt:

  1. ins Menü gehen, dort die „Einstellungen“ wählen
  2. danach über Reiter „Netzwerk“ zu „Heimnetzwerk konfigurieren“ navigieren
  3. die Option „Netzwerk beitreten“ wählen
  4. die Internetverbindung über ein LAN-Kabel oder über eine WLAN-Verbindung zum externen Router herstellen
  5. bei erfolgreicher Herstellung der Internetverbindung kann unter „Einstellungen“ -> „Netzwerk“ -> „LAN-Status“ kontrolliert werden, ob der interne Router tatsächlich abgeschaltet wurde, dabei müssen folgende Angaben auftauchen:
    • Gateway-Modus: inactive
    • Client-Modus: active
  6. externen Router neu starten, und wenn dieser wieder online ist, auch beim HZ-Gerät einen Neustart ausführen


Eine weitere Möglichkeit für die Deaktivierung des internen Routers des HZ-Geräts und die Herstellung einer Internetverbindung über einen externen Router ist der Weg über die Web-Benutzeroberfläche des HZ-Geräts. Hier ist wie folgt vorzugehen:

  1. WLAN-Verbindungen am HZ-Gerät deaktivieren (wenn vorhanden)
  2. HZ-Gerät mit einem LAN-Kabel direkt mit einem Rechner verbinden
  3. im Browser die URL „http://192.168.192.1“ eingeben, danach mit dem Benutzernamen „admin“ und Passwort „admin“ in die Web-Benutzeroberfläche des HZ-Geräts einloggen
  4. für die Deaktivierung des internen Routers des HZ-Geräts und die Herstellung einer Internetverbindung über einen externen Router gibt es zwei Möglichkeiten:
    • „Netzwerk beitreten“ wählen und Internetverbindung über LAN herstellen
    • über „Basic“ -> „Lokales Netzwerk (LAN)“ den DHCP-Server deaktivieren
  5. externen Router neu starten und warten, bis er wieder online ist
  6. HZ-Gerät mit einem LAN-Kabel direkt mit dem externen Router verbinden und HZ-Gerät danach neu starten