Hauptseite

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Willkommen

Willkommen auf dem inoffiziellen Vodafone-Kabel-Helpdesk!

Der Helpdesk umfasst zahlreiche Artikel mit Tipps, technischen Informationen und Hintergrundinformationen. Zentraler Bestandteil ist außerdem die Senderdatenbank, auf der zahlreiche Funktionen wie etwa die Kabelbelegungsübersicht, die Programmlisten und die Paketübersicht basieren. Die Datenbank wird gepflegt durch Kunden und ehemalige Kunden des Kabelnetzbetreibers.

Der inoffizielle Vodafone-Kabel-Helpdesk ging am 21. Mai 2006 als KDG-Helpdesk online, wuchs seitdem stetig und ist heute eine der wichtigsten Internetseiten wenn es um Informationen rund um Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) geht. Wir wünschen den Lesern viel Spaß auf der Seite und hoffen, dass unsere Informationen für sie hilfreich sind.

Mit freundlichen Grüßen
das Helpdesk-Team

Nachrichten zum Kabelangebot von Vodafone und Vodafone West (ehem. Unitymedia)

Zum 1. Oktober 2020 wird Sky den Service „Sky Select“ für Filmabrufe einstellen, die Filme auf Abruf werden bei Sky ab dann nur noch über den Sky Store zugänglich sein. Lediglich für Sportübertragungen bleibt Sky Select noch erhalten, ebenso Blue Movie für Erotikinhalte.
Sky Select war ein sog. PPV-Service (Pay-per-View) und bestand im Grunde bereits seit 1997, damals noch unter dem Namen "Cinedom" bzw. "Superdom" beim Anbieter DF1 beziehungsweise "Premiere PPV" beim Anbieter Premiere. Ab 2002 hieß das Angebot dann "Premiere Direkt". Mit "Select Kino" hatte von 2006 bis 2011 auch das ehemalige Kabel Deutschland ein vergleichbares PPV-Angebot, ebenso das ehemalige Unitymedia mit "arrivo" bis 2007 sowie "Kino auf Abruf" von 2007 bis 2014.

Zur Vorbereitung auf die aktuell im ersten Halbjahr 2021 geplante Integration der Unitymedia-Mailadressen in eine gemeinsame Plattform von Vodafone wird aktuell an den E-Mail-Konten von Vodafone gearbeitet. Vom 15. bis zum 28. September 2020 kann demzufolge kein neues E-Mail-Konto bei Vodafonemail registriert werden, und zwischen Oktober und Dezember 2020 werden die Nutzer der E-Mail- und Clouddienste auf eine neue zentrale Plattform migriert. Bei dieser Umstellung können allerdings offenbar Einstellungen wie Weiterleitungen, automatische Antworten, Signaturen oder Blacklists verloren gehen, sodass empfohlen wird, sich diese vor der Umstellung zu merken.
Für Kunden von Kabelmail ändert sich nicht so viel, allerdings ist ein Login dort mit den MeinVodafone-Zugangsdaten seit dem 15. September 2020 nicht mehr möglich.

Vom 17. September bis zum 2. November 2020 bietet Vodafone den Dienst DAZN für 6 Monate gratis an. Kunden erhalten die kostenlosen Monate, wenn sie im Aktionszeitraum einen TV-Tarif buchen, der GigaTV Cable oder Horizon TV enthält. Nach den 6 Monaten werden für die Nutzung von DAZN dann normal 11,99€ / Monat fällig. Auf DAZN sind einige Bundesligaspiele zu sehen, neben vielen Freitagsspielen auch fünf Sonntagsspiele sowie alle Montagsspiele.

Wie das Portal Mobiflip heute berichtet, wird es ab dem 8. September 2020 wieder die CableMax-Tarife im gesamten Kabelnetz von Vodafone geben. Bis einschließlich 2. November 2020 können die 1000 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream somit für dauerhafte 39,99 Euro / Monat gebucht werden. Im Falle, dass das Gigabit am Wohnort noch nicht verfügbar ist, wird ein Tarif mit 500 Mbit/s im Downstream und 25 Mbit/s im Upstream zum selben Preis angeboten.
Dieses Mal wird allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei späterer Gigabit-Verfügbarkeit kein Wechsel vom CableMax 500 auf CableMax 1000 zum selben Preis möglich ist. Außerdem sind die CableMax-Tarife diesmal nur für diejenigen Bestandskunden buchbar, die aktuell nicht mehr als 39,99 Euro / Monat für ihren Internettarif zahlen.

Mit dem heutigen Tag wurde die Angleichung des Programmangebotes von Vodafone Kabel Deutschland und Vodafone West (ehem. Unitymedia) etwas vorangetrieben. In diesem Zuge wurden mehrere neue Shoppingsender im Netz von Vodafone Kabel Deutschland aufgeschaltet, und zwar HSE24 Trend und QVC Style auf 538 MHz, QVC ZWEI HD und QVC Style HD auf 570 MHz sowie HSE24 Extra HD auf 578 MHz. Alle Programme werden dabei unverschlüsselt verbreitet. Der Infokanal auf 562 MHz, auf dem kürzlich Romance TV im Paket Vodafone Basic TV zu sehen war, wurde im Gegenzug abgeschaltet.
Darüber hinaus gab es diverse Änderungen bei den Stingray Music Radiosendern, so haben mehrere dieser Programme eine neue Kennung bekommen.

Quasi parallel zum Erscheinen des FRITZ!OS 7.20 für die FRITZ!Box 6490 aus dem freien Handel wird das Update auch gleich auf die Providerboxen im Netz von Vodafone West (ehem. Unitymedia) aufgespielt. Der Rollout dort wird dabei in zwei Wellen erfolgen, die erste findet am heutigen Dienstag statt, die zweite in zwei Wochen. Hintergrund dieser schnelleren Verteilung des Updates ist eine Zusammenarbeit mit AVM, die Unitymedia noch vor der Fusion mit Vodafone begonnen hatte. Mit der Vereinheitlichung der technischen Systeme sollen die schnelleren Updates dann künftig auch im Netz von Vodafone Kabel Deutschland zur Verfügung stehen.

Mit dem heutigen Tag ist der Aktionszeitraum beendet, innerhalb dem der Sender Romance TV im Kabelnetz von Vodafone bereits mit dem Paket Vodafone Basic TV freigeschaltet wurde. Damit ist das Programm ab sofort wieder nur noch im Rahmen des Pay-TV-Pakets „Vodafone Premium“ zu sehen. Im Netz von Vodafone Kabel Deutschland weist eine Infokarte auf dem Programmplatz auf diesen Umstand hin, während im Netz von Vodafone West wieder die rote Infokarte von Zee.One zu sehen ist. Bisher unklar ist, wofür die entsprechenden Programmplätze im Kabelnetz von Vodafone künftig genutzt werden.

Bereits seit dem 6. August 2020 ist die DAZN-App auf der GigaTV 4K Box von Vodafone Kabel Deutschland verfügbar. Zu finden ist die App in der Benutzeroberfläche direkt unter „HOME“ oder in der Sektion „Videothek“. Für die Nutzung der App ist ein eigener Vertrag mit DAZN nötig, mit den entsprechenden Logindaten kann man sich dann in der App auf der GigaTV 4K Box einloggen.
Mit DAZN lassen sich zahlreiche Sporthighlights live und auf Abruf verfolgen, u.a. die Freitagsspiele der Bundesliga, die Serie A, weitere Fußballligen, UEFA Champions League, NBA, NFL oder MotoGP.

Mit dem heutigen Tag hat Vodafone die TV-Tarife von Vodafone Kabel Deutschland und Vodafone West (ehem. Unitymedia) weitestgehend angeglichen. So gibt es nun in beiden Netzbereichen das Paket Vodafone Basic TV, es enthält die privaten HD-Sender und kostet 3,99€, wenn der Kabelanschluss in den Mietnebenkosten bezahlt wird. Andernfalls muss TV Connect hinzugebucht werden, wodurch 19,99€ im Monat fällig werden. An die Stelle von Horizon TV treten bei Vodafone West die Pakete Vodafone Horizon TV und Vodafone Horizon TV inkl. Vodafone Premium, die an die GigaTV-Pakete von Vodafone Kabel Deutschland angelehnt sind.
Zusätzlich heißen die Pakete HD Premium und HD Premium Plus bei Vodafone Kabel Deutschland nun Vodafone Premium und Vodafone Premium Plus, und die Namen der internationalen Pakete wurden ebenfalls angeglichen.

Heute hat Vodafone gemäß zahlreicher Artikel in der Presse einen Einblick in ihre Planungen hinsichtlich des weiteren Ausbaus ihres Kabelnetzes gegeben. So möchte man DOCSIS 3.1 bis zum Jahresende auch im Upstream verfügbar machen, wodurch voraussichtlich ab Mitte oder Ende 2021 dann Uploadbandbreiten bis zu 100 Mbit/s möglich werden sollen.
Noch weiter in die Zukunft blickend arbeitet Vodafone bereits an der Einführung von DOCSIS 4.0. Damit sollen in der Theorie bis zu 10 Gbit/s im Downstream und bis zu 6 Gbit/s im Upstream möglich werden. Hierfür sind ab 2021 erste Pilotprojekte geplant, sobald Prototypen der dafür benötigten Hardware verfügbar werden.
UPDATE: Die ursprünglich hier genannte Steigerung im Download auf 2 Gbit/s scheint keine gesicherte Information zu sein, daher wurde sie vorerst aus der News genommen.

Heute gab es einige kleinere Änderungen im Programmportfolio von Vodafone Kabel Deutschland. Auf dem früheren Sendeplatz von Zee.One wurde Romance TV aufgeschaltet, der dort bis zum 24. August 2020 im Paket Vodafone Basic TV zu sehen sein wird. Die Kennung des Sendeplatzes lautet nun „Infokanal“. Ebenso wurde die Infokarte von Orient News abgeschaltet, Tunisia 1 wird demzufolge nun 24 Stunden eingespeist.
Nur lokal wurden die Radiosender Energy München und Energy Nürnberg in den Großräumen München bzw. Nürnberg ins Kabelnetz eingespeist, in den Netzen Potsdam und Königs Wusterhausen wurde die bisher vorhandene SD-Version von teltOwkanal TV durch eine HD-Version ersetzt.

Zum 1. November 2020 wird der netzintegrierte Anrufbeantworter abgeschaltet, den Vodafone Kabel Deutschland bisher für ihre Kunden bereitgestellt hat. In diesem Zuge werden auch alle bis dahin gespeicherten Nachrichten sowie Rufumleitungen zum Anrufbeantworter gelöscht und sind ab dann verloren.
Eine Alternative zum netzintegrierten Anrufbeantworter ist die Nutzung einer FRITZ!Box, die in ihren Funktionen ebenfalls einen Anrufbeantworter anbietet. Diese muss allerdings entweder selbst gekauft oder über die Homebox-Option für 4,99€ im Monat gemietet werden. Ebenso werden die alten Nachrichten des netzintegrierten Anrufbeantworters nicht automatisch dorthin übernommen.

Zum 20. Juli 2020 erfolgt der Zusammenschluss der offiziellen Unitymedia-Community mit der offiziellen Vodafone-Community. Dabei wird die bisherige Unitymedia-Community aufgelöst und alle Beiträge von dort werden in die Vodafone Community integriert. Nicht migriert werden jedoch die Nutzeraccounts, d.h. die User der bisherigen Unitymedia-Community müssen sich in der Vodafone-Community neu registrieren, wobei ihnen dann bei gleichlautender E-Mail-Adresse ihre alten Beiträge wieder zugeordnet werden können.
Mit dem Zusammenschluss der offiziellen Foren ist im Bereich Social Media somit die Integration von ehem. Unitymedia abgeschlossen.

Ab dem heutigen Tag sind die eazy-Tarife im gesamten Kabelnetz von Vodafone buchbar. Bisher waren diese nur in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg verfügbar. Im Zuge der Gebietsausweitung haben sich die Tarife im Vergleich zu früher allerdings etwas geändert. Mit dem Tarif eazy20 wird für 13,99€ / Monat wie bisher ein Download von 20 Mbit/s bereitgestellt, im Upload sind es 2,5 Mbit/s anstatt wie bisher 1 Mbit/s. Aus dem bisherigen Tarif eazy50 wird künftig der Tarif eazy40 für 17,99€ / Monat. In diesem gibt es einen Download von 40 Mbit/s und einen Upload von 5 Mbit/s anstatt wie bisher 2,5 Mbit/s. Optional kann in beiden Tarifen auch noch eine Festnetzflat für 5€ / Monat zugebucht werden.

In der letzten Nacht gab es einige Änderungen in der Belegung von Vodafone West (ehem. Unitymedia). In NRW wurden die beiden Radiosender domradio und RADIO BOB! Nordrhein-Westfalen digital aufgeschaltet, domradio ist dort dafür analog nicht mehr zu empfangen. Aufgrund der Regionalisierung wurde RADIO BOB! auch in Hessen und BW auf eine andere Frequenz umbelegt, bei domradio ist dies in BW der Fall. Darüber hinaus wurden die Vodafone-Versionen der Sender FOX HD, National Geographic HD und TNT Serie HD ebenfalls auf andere Muxe verschoben, bisher wurden diese Programme über die Sky-Muxe entschlüsselt. In der HD-Option sind die Eurosport 360 HD Feeds 1-3 entfernt worden, und im Paket DigitalTV Türkisch wurde PowerTürk durch Show MAX ersetzt.

Vom 14. Juli bis zum 24. August 2020 wird der Sender Romance TV im Netz von Vodafone Kabel Deutschland im Free-TV empfangbar sein. Das hat Vodafone heute in ihrem „Featured“-Blog angekündigt. Zu sehen sein wird das Programm auf dem ehemaligen Sendeplatz von Zee.One auf 562 MHz. Die dort seit heute vorhandene Verschlüsselung lässt allerdings darauf schließen, dass als Voraussetzung für den Empfang von Romance TV innerhalb des sechswöchigen Zeitraumes zumindest „Vodafone Basic TV“ gebucht sein muss. Ebenso wird Romance TV auf diesem Sendeplatz entgegen der Meldung auf „Featured“ nur in SD zu sehen sein, zumal Zee.One im Kabelnetz von Vodafone Kabel Deutschland auch nur in SD empfangbar war.

Am heutigen Tag hat die GigaTV Netbox ein Softwareupdate spendiert bekommen. Mit diesem soll die Stabilität der Streams verbessert werden, außerdem gab es optische Anpassungen im Menü und bei Hinweismeldungen.
Im offiziellen Forum will Vodafone auch bei künftigen Updates für die GigaTV Netbox immer die jeweiligen Changelogs bereitstellen, für die GigaTV 4K Box wird das schon seit einigen Jahren so gehandhabt.

Zum 1. Juli 2020 wird es einige Änderungen im Programmangebot von Vodafone West (ehem. Unitymedia) geben. So werden in Nordrhein-Westfalen ab diesem Tag die beiden Radiosender RADIO BOB! Nordrhein-Westfalen und domradio im digitalen Kabelnetz zu empfangen sein. Darüber hinaus werden auch einige Verschiebungen von TV-Sendern sowie Änderungen im Sky-Bereich angekündigt, hierzu gibt es allerdings noch keine Details.

Vodafone wird die zeitweilige Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent (normaler Steuersatz) von Juli bis Dezember 2020 an ihre Kunden weitergeben. Das geht aus einem Tweet des CEO von Vodafone, Hannes Ametsreiter, von heute hervor. Demnach sollen alle Kunden von Vodafone profitieren, auch die Kabelkunden von Vodafone Kabel Deutschland und Vodafone West (ehem. Unitymedia).

Aktuell scheint in größeren Gebieten das Kabelfernsehen von Vodafone Kabel Deutschland gestört zu sein. Es wird von starken Pixelbildungen bis hin zu Standbildern berichtet. Aktuell ist noch unklar, was der Grund für die Störung ist und wann sie behoben sein wird.
UPDATE: Wir haben auch dieses Mal eine Stellungnahme der Vodafone-Pressestelle zu der Störung angefragt. Diese ist hier zu finden.
UPDATE 16.06.2020: Mittlerweile ist die oben genannte Störung behoben.

Mit dem heutigen Tag integrieren wir Vodafone West (ehem. Unitymedia) weiter in unsere klassischen Boards, die bisher für Vodafone Kabel Deutschland bestimmt waren. So können in insgesamt fünf weiteren Boards nun Threads zu beiden Netzbereichen eröffnet werden, ohne dass ggf. noch die extra Boards zu Vodafone West (ehem. Unitymedia) genutzt werden müssen.
In diesem Zuge haben wir auch zwei neue Funktionen eingeführt, mit denen die Übersicht im Forum dennoch gewahrt bzw. sogar erleichtert wird.

Laut einem Beitrag im offiziellen Forum ist die FRITZ!Box 6591 nach einem Lieferengpass aufgrund hoher Nachfrage sowie des Coronavirus beginnend ab nächster Woche wieder bei Vodafone bestellbar.
Im Bereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) wird dies voraussichtlich ab der KW 25 (Beginn: 15. Juni 2020) der Fall sein, bei Vodafone Kabel Deutschland wohl erst ab der KW 26 (Beginn: 22. Juni 2020).

Zum heutigen Tag wurden im Kabelnetz von Vodafone West (ehem. Unitymedia) die HD-Sender eSPORTS1 HD, Eurosport 2 HD, SAT.1 emotions HD sowie SONY CHANNEL HD aufgeschaltet. Die entsprechenden Programmplätze waren bereits seit dem 1. April 2020 unter dem Namen „Mehr HD“ im Netz zu finden.
Die vier neuen HD-Sender werden allerdings ausschließlich mit dem für BW, Hessen und NRW neuen Pay-TV-Paket Vodafone Premium Plus entschlüsselt, für Abonnenten der bisher dort angebotenen Pakete „Sports“ bzw. „Allstars“ bleiben die Programme hingegen schwarz.

Laut einer Pressemitteilung von Vodafone wurde die Umwandlung der Unitymedia Wifispots in Vodafone Homespots nun abgeschlossen. Dadurch stehen nun insgesamt 4 Millionen Homespots in ganz Deutschland für alle Kabelkunden von Vodafone zur Verfügung, die sich an der Homespot-Community beteiligen bzw. die eine WLAN Hotspot Flat gebucht haben (letzteres ist aktuell im Gebiet von Vodafone West (ehem. Unitymedia) noch nicht verfügbar). Die Umwandlung der Hotspots begann bereits Ende April 2020 (wir berichteten) und wurde über mehrere Wochen sukzessive durchgeführt.

Seit spätestens heute sind auf GigaTV nach längerer Zeit einmal wieder neue UHD-Sendungen auf Abruf hinzugekommen. Es handelt sich um die Mediathek „Discovery UHD“, in der einige Sendungen vom Discovery Channel in UHD auf Abruf zur Verfügung stehen.
Von der Discovery-Gruppe fehlt bei Vodafone Kabel Deutschland aktuell lediglich der Sender Animal Planet, hier ist aber weiter unklar, ob er aus dem Portfolio von Vodafone West (ehem. Unitymedia) ins Gesamtangebot von Vodafone übernommen wird.

Nachdem bereits seit Februar 2020 eine neue CAID 1854 auf vielen TV-Programmen im Netz von Vodafone Kabel Deutschland aufgetaucht ist, wurde diese in den letzten Wochen nun auch verstärkt bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) aufgeschaltet. In den letzten beiden Tagen waren dabei die Pay-TV-Sender an der Reihe, die Bestandteil der dortigen neuen Pakete Vodafone Premium bzw. Vodafone Premium Plus sind (wir berichteten). Alle weiteren Pay-TV-Sender, die aktuell nur bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) zu sehen sind, haben die neue CAID dort bisher nicht bekommen. Der Grund für die neue CAID in beiden Netzen ist derzeit noch nicht bekannt, möglich wäre eine neue Smartcardgeneration oder auch eine komplett neue Hardware.
Mit den verschiedenen CAID können die einzelnen Smartcardtypen bzw. die Hardware angesteuert werden, um dort Pay-TV-Programme zu entschlüsseln.

Heute gab es einige regionale Änderungen in der TV-Belegung von Vodafone Kabel Deutschland. So wurde im Netz Berlin der Sender HAUPTSTADT.TV in HD auf 594 MHz aufgeschaltet und die SD-Version des Programms im Gegenzug abgeschaltet. Außerdem wurde nach unseren Informationen der Sender SYLT1 im Netz Hamburg abgeschaltet.

Seit dem heutigen Tag sind die Pay-TV-Pakete von Vodafone (Premium und Premium Plus) auch in den Bundesländern BW, Hessen und NRW buchbar. Dies war insoweit abzusehen, als die Pakete vor kurzem in der Senderübersicht auf der Unitymedia-Homepage aufgetaucht sind (wir berichteten). Die neuen Pakete bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) enthalten viele der Pay-TV-Sender, die es im Netz von Vodafone Kabel Deutschland gibt, in einigen Fällen allerdings nur in SD, da eine HD-Version dort aktuell nicht eingespeist wird. Die Preise betragen wie auch bei Vodafone Kabel Deutschland 9,99€ für Premium und 6,99€ für Premium Plus.
Weiterhin unklar ist, ob in die neuen Pakete noch weitere Pay-TV-Sender aufgenommen werden, die nur in den bisherigen Paketen von Vodafone West (ehem. Unitymedia) zu sehen sind.

Der Sender Orient News wurde von Vodafone Kabel Deutschland aus dem Programmangebot genommen. Eine Infotafel weist auf die Abschaltung hin, nachdem es auf dem Sendeplatz bereits gestern nur noch ein Schwarzbild mit Messton zu bestaunen gab, möglicherweise weil über Satellit der Transponder gewechselt wurde.
Orient News ist ein arabischer Nachrichtensender mit dem Schwerpunkt Syrien, im Kabelnetz zu sehen war er seit dem 14. Juli 2016 im Paket Vodafone BasicTV.

Wie vom Sender bereits angekündigt hat Zee.One zum heutigen 1. Juni 2020 den Sendebetrieb eingestellt. Im Netz von Vodafone Kabel Deutschland und auch im Netz von Vodafone West (ehem. Unitymedia) ist auf dem Sendeplatz seitdem eine Infokarte zu sehen, die auf die Abschaltung hinweist.
Zee.One war ein Sender der ZEEL-Gruppe aus Indien und zeigte Bollywood-Produktionen. Der Sendestart war erst vor knapp vier Jahren am 28. Juli 2016, im Kabelnetz wurde der Sender unverschlüsselt im Kabelanschluss verbreitet.

Laut einer Infoseite von Vodafone wird der Streamingdienst DAZN „bald“ auch auf der GigaTV 4K Box verfügbar sein. Ein genauer Starttermin ist jedoch noch nicht bekannt. Ein Abo über DAZN kann ab dann auch direkt über die GigaTV 4K Box gebucht werden.
Mit DAZN können u.a. viele Spiele der UEFA Champions League, die Freitagsspiele der Bundesliga, Spiele der NBA und der NFL sowie Boxkämpfe gestreamt werden.

Innerhalb der nächsten Wochen werden die PureMobile-Kunden von Vodafone West (ehem. Unitymedia) in das Vodafone-Mobilfunknetz portiert. Bisher wurde für diese Tarife das Netz von O2 genutzt. Die betroffenen Kunden bekommen hierfür eine neue SIM-Karte und können darüber künftig im gesamten LTE-Netz von Vodafone surfen. Alle weiteren Vertragsbestandteile ändern sich nicht, allerdings können künftig keine Tarifwechsel mehr innerhalb der PureMobile-Tarife vorgenommen werden.
Für Neukunden sind die PureMobile-Tarife bereits seit Jahresbeginn 2020 nicht mehr buchbar.

Heute hat Vodafone Kabel Deutschland auf dem Radiosender WDR 3 die AC3-Tonspur (Dolby Digital) aufgeschaltet. Diese Tonspur wird seitens des WDR auf diesem Sender schon länger angeboten, wurde bislang aber nicht ins Kabelnetz durchgeleitet.

Auf der Homepage von Vodafone West (ehem. Unitymedia) sind in der Programmübersicht vor einigen Tagen die Pakete "Vodafone Premium" und "Vodafone Premium Plus" aufgetaucht. Darin angezeigt werden aktuell ein Großteil der auch schon bei Vodafone Kabel Deutschland empfangbaren Pay-TV-Kanäle, wenn auch teilweise vorerst nur in SD-Qualität aufgrund von fehlenden HD-Versionen in dessen Netz. Daraus kann man schließen, dass Vodafone in nächster Zeit möglicherweise ihre eigenen Pay-TV-Pakete auch in BW, Hessen und NRW einführen möchte.
Weiterhin unklar bleibt, was im Gesamtnetz von Vodafone künftig mit den ganzen weiteren ausschließlich im Netz von Vodafone West (ehem. Unitymedia) angebotenen Pay-TV-Sendern passiert.

Seit gestern sind in vielen Gebieten von Nordrhein-Westfalen die niederländischen Radiosender der NPO (NPO Radio 1, NPO Radio 2, NPO 3FM, NPO Radio 4) nicht mehr im analogen Kabelangebot empfangbar. Die entsprechenden Sendeplätze sind dort aktuell stumm.
Es ist momentan allerdings noch unklar, ob es sich lediglich um eine Störung handelt, oder ob die Radiosender aus dem Kabelangebot entfernt wurden.
Im digitalen Angebot von Vodafone West (ehem. Unitymedia) sind die Radiosender NPO Radio 1 und NPO Radio 5 weiterhin zu hören.
UPDATE: Inzwischen liegt uns hierzu auch eine Stellungnahme der Vodafone-Pressestelle vor. Demnach wurden die niederländischen Radiosender offiziell aus dem analogen Radioangebot in NRW entfernt.

Mit dem heutigen Tag wurden in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen etwa 960.000 Kabelhaushalte von Vodafone West (ehem. Unitymedia) neu für das Gigabit freigeschaltet. Seitens Vodafone als Beispiele hierfür erwähnt wurden dabei die Orte Baiersbronn, Birkenfeld, Butzbach, Büttelborn, Dillenburg, Gummersbach, Halle, Kamp-Lintfort, Korbach, Olpe sowie Rottweil. Darüber hinaus wurden vor allem weitere Segmente in denjenigen Städten auf das Gigabit aufgerüstet, in denen diese Geschwindigkeit schon in Teilbereichen verfügbar war.
Aktuell ist damit bundesweit in etwa 18,7 Millionen Kabelhaushalten von Vodafone das Gigabit verfügbar, bis zum Sommer soll dann die Marke von 20 Millionen erreicht werden.

Derzeit läuft ein für alle zugänglicher Test seitens Vodafone, die Funktionalitäten von MeinKabel in die MeinVodafone-App zu integrieren. Kunden von Vodafone Kabel Deutschland können sich dazu nun mit ihren MeinKabel-Zugangsdaten in die MeinVodafone-App einloggen, dort können sie sich dann ihre gebuchten Tarife anzeigen lassen, den Tarif wechseln, Zusatzoptionen buchen oder Rechnungen einsehen. Da diese Funktionen aber noch in der Testphase sind, kann es sein, dass noch nicht alles einwandfrei funktioniert.
Kunden von Vodafone West (ehem. Unitymedia) können das Angebot noch nicht nutzen. Dort besteht aktuell noch ein eigenes Kundenportal inkl. zugehöriger App.

In den letzten Tagen hat das Inoffizielle Vodafone-Kabel-Forum von mehreren Änderungen in den analogen Radiobelegungen von Vodafone West (ehem. Unitymedia) in Nordrhein-Westfalen erfahren. So wurden die dort teils sehr kleinräumigen Radiobelegungen mancherorts inzwischen für ein größeres Gebiet vereinheitlicht.
Wir sind hier daher für jeden Hinweis seitens der User dankbar, bei denen sich ebenfalls die analoge Radiobelegung geändert hat. Wir können das nicht selbst prüfen, da Vodafone West hierfür keine öffentlichen Frequenzlisten bereitstellt.

Heute wurden im Netz von Vodafone Kabel Deutschland die Infotafeln auf den drei Sendern RCK TV, Jukebox sowie CNN Türk abgeschaltet. Alle diese Programme wurden dort bereits zum 1. April 2020 aus dem Portfolio genommen.
Weitere Änderungen wie neue Sender gab es nach aktuellem Stand am heutigen Tag nicht.

Social Media