Nachrichtenarchiv/2019

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Nachrichtenarchiv
Newsletter (2007)20092010201120122013201420152016201720182019


Dezember 2019

Am 6. Januar 2020 wird im Unitymedia-Netz die HD-Version des Senders Juwelo TV abgeschaltet. Ein Laufband auf dem Sender weist auf die Änderung hin. Eventuell ist das bereits im Zusammenhang mit der Angebotsangleichung zwischen Vodafone und Unitymedia zu sehen. Die SD-Version von Juwelo TV wird bei Unitymedia weiterhin auf 306 MHz verbreitet.
Juwelo TV HD ist erst seit dem 28. November 2017 Teil des Programmangebot von Unitymedia und ist dort aktuell noch unverschlüsselt im Rahmen des Kabelanschlusses zu sehen.

Bereits seit dem 17. Dezember 2019 ist der KiKa-Player auf der Horizon-Plattform von Unitymedia verfügbar. Die App ist im Bereich „Horizon Apps“ zu finden und kostenfrei nutzbar. Mit dem KiKa-Player können Sendungen des KiKa jederzeit abgerufen und angesehen werden.

Wie in einem Beitrag im offiziellen Vodafone-Forum zu lesen ist, werden zum 31. März 2020 die TV App und die TV Manager App (inkl. Webversion) für die HD-DVR eingestellt und sind danach nicht mehr nutzbar. Bereits zum morgigen 11. Dezember 2019 werden die Apps aus den App Stores herausgenommen, können somit nicht mehr heruntergeladen werden.
Mit der TV App konnten Kunden mit HD-DVR im eigenen WLAN auch auf mobilen Geräten fernsehen, mit dem TV Manager konnten von unterwegs Aufnahmen programmiert sowie durch das Select Video - Angebot gestöbert werden.

Am heutigen Tag hat Vodafone eine Einigung mit dem Deutschlandradio bekannt gegeben. Diese gilt sowohl für das Vodafone-Netz als auch für das Unitymedia-Gebiet. So sollen bei Unitymedia die drei im Januar 2019 aus dem Netz entfernten Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova ab Beginn des nächsten Jahres digital wieder aufgeschaltet werden, zusätzlich wird es bei Vodafone und Unitymedia neu den Sender Deutschlandradio Dokumente und Debatten geben.
Mittelfristig ebenfalls geplant ist eine Aufschaltung der DLF Mediathek auf GigaTV sowie Horizon.

Der Sender Handystar wurde heute im Kabelnetz von Vodafone abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Das Programm wurde erst am 6. Dezember 2018 aufgeschaltet und war seitdem Bestandteil des Kabelanschlusses.


November 2019

Im Laufe des heutigen Tages wurde der Trailer von VOXup im Kabelnetz von Vodafone und Unitymedia aufgeschaltet. Die Einspeisung erfolgt aktuell nur in SD auf der Frequenz 466 MHz bei Vodafone bzw. 426 MHz bei Unitymedia, wobei bei letzterem der frühere Platz von Welt der Wunder TV genutzt wird. Der reguläre Sendestart von VOXup ist am 1. Dezember 2019.
Bei Vodafone wurden zusätzlich die Infotafeln von PLANET und PLANET HD abgeschaltet.

Seit kurz nach 14 Uhr gibt es eine Großstörung bei allen GigaTV - Produkten (4K Box, Netbox, App). Es erscheinen je nachdem, um welches GigaTV - Produkt es sich handelt, unterschiedliche Fehlermeldungen, wobei mit der 4K Box trotz der Störung weiterhin lineares TV geschaut werden kann.
UPDATE: Die Störung wurde behoben.

Der neue Sender VOXup, der am 1. Dezember 2019 startet, wird laut der Homepage des Senders auch bei Vodafone und Unitymedia zu sehen sein. Bisher nicht bekannt ist allerdings für beide Anbieter, ob der Sender nur in SD oder auch in HD startet. Ebenso ist bei beiden Anbietern noch kein Aufschalttermin bekannt.

Ab dem heutigen Dienstag wird das FRITZ!OS 7.12 auf der Homebox 3 (FRITZ!Box 6490) von Vodafone ausgerollt. Der Rollout wird dabei in mehreren Phasen erfolgen.

Aufgrund der mit der neuen Firmwareversion des Arris TG3442DE (eine Variante der Vodafone Station) aufgetretenen Probleme wie High-Pings, Packetloss oder den „DoS Attack UDP-Flooding“-Einträgen im Log soll die Firmware dieser Geräte laut eines Beitrags im offiziellen Forum nun sukzessive auf die Vorgängerversion zurückgesetzt werden.
UPDATE: Kurz danach wurde der Beitrag geändert, nun ist nur noch von einer „kurzfristigen Lösung“ die Rede.

Ab heute sind alle Tarife bei Unitymedia mit Internet (reine Internettarife sowie 2play und 3play) über die Onlinebuchung auf der Unitymedia-Homepage nur noch zusammen mit der Vodafone Station erhältlich und nicht mehr mit der Connect Box. Das dürfte somit ein kleiner Schritt zur Vereinheitlichung des Tarifangebots zwischen Vodafone und Unitymedia sein.
Für den Gigabit-Tarif bei Unitymedia ergibt sich daraus die Änderung, dass anstelle einer FRITZ!Box 6591 dort nun die Vodafone Station inklusive ist. Die FRITZ!Box 6591 kann aber weiterhin im Rahmen der "Komfort-Funktion" zugebucht werden.
UPDATE: Der Gigabit-Tarif im Unitymedia-Gebiet wurde nun auch preislich auf das Vodafone-Niveau gesenkt. So kostet er nun auch dort für Neukunden im ersten Jahr 19,99€, danach 69,99€.

Mit dem heutigen Tag wurde der Sender PLANET bei Vodafone abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Dies betrifft sowohl die SD- als auch die HD-Version des Senders. Zu den Gründen für die Abschaltung ist bisher noch nichts bekannt. Das Programm war bisher Bestandteil des Pay-TV-Pakets „HD Premium“.


Oktober 2019

Bereits seit mindestens zwei Wochen wird für die Vodafone Station eine neue Firmware ausgerollt. Die genaue Versionsnummer lautet „AR01.02.037.05_080119_711.PC20.10“. Damit sollen einige der Fehler behoben werden, die bisher bei der Vodafone Station aufgetreten sind, allerdings wird seitens der User inzwischen auch von neuen Problemen nach dem Update berichtet.

Beginnend mit Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein wurde gestern damit angefangen, die beiden Radiosender Radio BOB! Hessen und Radio TEDDY auf 122 MHz aufzuschalten, abhängig von der Region in der jeweils richtigen Regionalversion. Dabei wurde Radio BOB! Hessen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Teilen Niedersachsens allerdings nicht aufgeschaltet, da es dort bereits eine Version des Senders für Schleswig-Holstein im Kabel gibt. Heute folgten nun Bremen und Niedersachsen, sodass wir eine Aufschaltung der beiden Sender in weiteren Regionen in den nächsten Tagen erwarten.
Wir bitten natürlich weiter um Meldungen von Nutzern, bei denen neue Radiosender eingespeist wurden.

Seit ca. 17:30 Uhr gibt es allem Anschein nach eine großflächige Störung der Telefoniedienste bei Vodafone Kabel Deutschland. Inzwischen gibt es zahlreiche Nutzermeldungen hierzu.
UPDATE: Die Störung wurde in der Nacht behoben.

Seit ca. 19 Uhr gibt es zahlreiche Meldungen von Kunden von Unitymedia wegen Problemen mit dem Internet und Telefon. Allem Anschein nach handelt es sich um ein Problem mit den DNS-Servern von Unitymedia.
UPDATE: Die Störung ist den Angaben von Unitymedia zufolge behoben worden. Es erfolgten aber auch einige Zeit danach noch Störungsmeldungen durch Unitymedia-Kunden.

Seit heute ist bei Vodafone wieder das Paket "GigaTV inkl. HD Premium" buchbar. Es kostet 19,99€ im Monat (14,99€ im ersten Jahr), wodurch es 5€ günstiger ist gegenüber Einzelbuchungen der beiden Bestandteile.

Heute ist bei Sky die angekündigte HD-Umstellung erfolgt. In diesem Zuge wurden 13 SD-Versionen abgeschaltet und gleichzeitig sechs weitere HD-Sender im Kabel aufgeschaltet (die anderen sieben waren im Kabel bereits in HD verfügbar). Auch sind nun weitere Feeds von Sky Sport Bundesliga HD (Feed 5 und 6), Sky Sport HD (Feed 6 und 7), Eurosport 360 HD (Feed 4 und 5) sowie DAZN 1 Bar HD, DAZN 2 Bar HD und Eurosport 2 HD Xtra im Kabel empfangbar.
Die genauen Änderungen von heute sind unter diesem Link zu finden, die neue Belegung der Sky-Muxe und die neue Programmliste auf den HD-DVR bzw. auf Horizon gibt es im Helpdesk.

Heute wurden bei Sky die Sender Disney Cinemagic, Disney Cinemagic HD und Disney XD bei Sky abgeschaltet. Auf der SD-Version von Disney Cinemagic ist nun eine Infotafel zu sehen, während die HD-Version durch den neuen Sender Sky Cinema Special HD ersetzt wurde, der nun die Popup-Channels bündeln soll. Den Sendeplatz von Disney XD hat Boomerang übernommen.
Bereits am 8. Oktober 2019 wird es weitere und größere Änderungen bei Sky geben, bei denen 13 SD-Versionen abgeschaltet und dafür neue HD-Sender aufgeschaltet werden.


September 2019

Ab heute wird das FRITZ!OS 7.10 für die FRITZ!Box 6490 von Unitymedia ausgerollt, nachdem es in den Wochen zuvor bereits testweise bei einigen Kunden aufgespielt wurde.

Heute wurde das Produkt "Select Video" für die HD-Receiver und die HD-DVR aus der Vermarktung genommen. Video on Demand ist damit für (Neu-)Kunden des Pakets "Vodafone TV" ab sofort nicht mehr zubuchbar.
Diese Änderung lässt auf eine mittelfristige Einstellung von Select Video zugunsten von GigaTV schließen.
UPDATE: Bereits ab dem 22. Oktober 2019 ist Select Video für die ersten Kunden mit HD-Receiver bzw. HD-DVR nicht mehr verfügbar.

Auf der Homepage von Unitymedia (das inzwischen zu Vodafone gehört) wurde die Programmliste online gestellt, wie sie in dessen Kabelnetz ab dem 8. Oktober 2019 gültig ist. Dazu gehört insbesondere die neue Belegung der Sky-Muxe, da dort an diesem Tag wie bereits berichtet 13 SD-Versionen abgeschaltet und dafür weitere HD-Sender aufgeschaltet werden. In dieser Programmliste taucht interessanterweise auch Eurosport 2 HD Xtra im Sky-Bereich auf, hier muss aber abgewartet werden, inwiefern dieser Sender tatsächlich kommt.
Darüber hinaus werden einige Pay-TV-Sender im Unitymedia-Gebiet auf andere Frequenzen verlegt, da sie ansonsten in SD nicht mehr empfangbar wären.
Die neue Belegung der Sky-Muxe wird auch für Kunden im bisherigen Vodafone-Gebiet gelten, da beide Betreiber dieselben Muxe von Sky übernehmen.

Seit ca. 18 Uhr berichten bundesweit Kunden von Vodafone über Probleme mit dem Internet und Telefon. Manche Websites/Server sind jedoch noch erreichbar.
Update: Seit ca. 23 Uhr sind die Probleme größtenteils behoben. Vereinzelt berichten Kunden noch von Problemen.

Nach der Übernahme von Unitymedia will Vodafone ins Unitymedia-Netz investieren und es komplett auf DOCSIS 3.1 aufrüsten. Die Vermarktung von Gigabitgeschwindigkeiten im gesamten Unitymedia-Netz soll dann im Laufe des Jahres 2020 starten. Außerdem sollen weitere Netzsegmentierungen durchgeführt und sämtliche Netzabschnitte neu eingemessen werden, insbesondere um die Upstreamqualität zu verbessern.
Mithilfe des bestehenden Glasfasernetzes von Unitymedia soll zudem das Zugangsnetz und die jeweiligen Backbones besser vernetzt werden, was zu geringeren Latenzen führen soll. Nicht mehr dieses Jahr erfolgen wird der angekündigte Zugang für Telefónica Deutschland ins Kabelnetz, ebenso wird das analoge Kabelradio im Unitymedia-Gebiet bis auf weiteres erhalten bleiben.
Die bisherigen Unitymedia-Geräte (ConnectBox, Horizon) werden hingegen mittelfristig durch diejenigen von Vodafone (Vodafone Station, GigaTV) ersetzt, außerdem soll mit Hagen demnächst die siebte Gigabit-City im Unitymedia-Netz an den Start gehen.

Seit heute gibt es nun auch einen "Young" - Tarif mit Gigabitgeschwindigkeit, also 1000 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream. Der Tarif kostet wie alle anderen Young-Tarife im ersten Jahr 17,99€, danach werden anfangs 49,99€ als Aktionsangebot fällig. Später geht es dann auch auf 69,99€ im zweiten Jahr rauf.
Voraussetzung für die Buchung des Tarifs ist, dass der Buchende unter 28 ist.

Ab dem 2. September 2019 beginnt Vodafone mit der Integration des übernommenen Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Als erste Schritte wird die Vermarktung in den Shops ausgedehnt, so können in den Vodafone-Shops in NRW, Hessen und BW nun auch Kabelprodukte von Unitymedia gebucht werden. Im Gegenzug werden in den bisherigen Unitymedia-Shops die Mobilfunktarife von Vodafone angeboten, mit der Möglichkeit, Kabel von Unitymedia und Mobilfunk von Vodafone mit der GigaKombi zu kombinieren. Ebenso bekommen Unitymediakunden die Möglichkeit, das Mobilfunknetz von Vodafone kostenlos zu testen.
An den Konditionen der aktuellen Unitymedia-Tarife ändert sich jedoch vorerst nichts.
UPDATE 02.09.2019: Auch auf den Webseiten von Vodafone bzw. Unitymedia wird jetzt, wo notwendig, auf das jeweils andere Angebot verwiesen, d.h. bei Vodafone auf die Unitymedia-Produkte, und bei Unitymedia auf Vodafone Mobilfunk.


August 2019

Am heutigen Mittwoch gab es einige kleinere Änderungen im Kabelnetz von Vodafone. Die Infokarten von eoTV auf 466 MHz und von Melodie TV auf 538 MHz wurden dabei abgeschaltet.
Auch lokal wurden wieder neue Sender aufgeschaltet, bisher sind diesbezüglich Dresden Fernsehen und Lausitzwelle HD (Netz Bautzen / Görlitz), Chemnitz Fernsehen (Netz Plauen) und Leipzig Fernsehen (Netz Torgau) bekannt.
Wie auch schon im Juni bitten wir wieder um Meldungen der Nutzer, falls es noch in weiteren Netzen zu Änderungen gekommen sein sollte.

Im Kabelnetz von Unitymedia wurde der Sender Welt der Wunder TV heute durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser ist zu lesen, dass der Sender nicht mehr im Angebot von Unitymedia enthalten ist.

Am 8. Oktober 2019 startet bei Sky auch im Kabel von Vodafone und Unitymedia die SD-Abschaltung. Insgesamt werden an diesem Tag 13 SD-Sender der Pakete Sky Starter und Sky Entertainment abgeschaltet, die entweder bereits in HD verfügbar sind oder es ab diesem Tag sein werden. In HD aufgeschaltet werden bei Sky damit die Sender 13th Street HD, Beate Uhse TV HD, Disney Junior HD, Sky Krimi HD, Syfy HD und Universal TV HD, in SD kommen noch Boomerang und TNT Film dazu. Ebenso wird es auch neue HD-Feeds geben, nämlich Sky Sport Bundesliga 5 und 6 HD sowie Sky Sport 6 und 7 HD.
Bereits am 1. Oktober 2019 gibt es weitere Änderungen bei Sky, siehe hier.

Ab heute sind für Neukunden von "Red Internet & Phone" (Privatkunden) bis zu 50 Mbit/s im Upload ohne Mehrkosten enthalten. Dies gilt für die Tarife mit 50, 100, 200 sowie 400 Mbit/s im Download, die höheren Tarife bieten ohnehin bereits im Normalfall 50 Mbit/s im Upload. Es wird allerdings nicht die Uploadgeschwindigkeit des Tarifs an sich aufgestockt, sondern die bisher schon buchbare "Upload-Option 50" wird automatisch kostenfrei mitgebucht.

Am 1. Oktober wird es Änderungen im Sky-Angebot bei Vodafone und Unitymedia geben. Die beiden Sender Disney Cinemagic (in SD und HD) und Disney XD werden abgeschaltet, im Gegenzug wird der Sender Sky Cinema Special HD aufgeschaltet, auf dem künftig die Pop-up-Sender von Sky laufen werden. Zudem wird es mit Boomerang und TNT Film noch weitere neue Sender über Sky im Kabel geben.

Im Unitymedia-Gebiet werden bis Oktober 2019 die bisher noch verwendeten I12-Smartcards (eine ältere Generation) durch eine neuere Kartengeneration ersetzt. Falls das verwendete Empfangsgerät die neue Verschlüsselung nicht verarbeiten kann, so wird auch dieses getauscht. Mit dem Tausch wird dem Umstand Rechnung getragen, dass die I12-Smartcards nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen.

Bereits vorgestern wurde nach der Einbindung der ARD-Mediathek nun auch die ZDF-Mediathek auf GigaTV stark erweitert. Man findet dort neben dem bisher schon verfügbaren Replay der letzten 7 Tage nun auch deutlich mehr eigenproduzierte Filme und Serien und auch Lizenzwaren, teilweise auch als reine Hörfassungen. Zudem lassen sich die Sendungen nun auch per "Sendungen von A-Z" oder per Genre suchen.

Bereits gestern wurde auf der GigaTV-Box nun auch die ARD-Mediathek aufgeschaltet, die ursprünglich bereits für diesen Frühjahr angekündigt war. Anders als die anderen Mediatheken auf der Box ist die ARD-Mediathek nicht direkt in die Benutzeroberfläche eingebunden, sondern ist eine externe App, die komplett von der ARD verantwortet wird.
Ebenso wurde diese Woche nach längerer Zeit auch wieder ein Update auf die GigaTV-Box aufgespielt. Eine der Neuerungen ist die Möglichkeit einer Merkliste in der Videothek und in den Mediatheken.

Heute wurde im bestehenden Kabelnetz von Vodafone der Sender Melodie TV abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser steht, dass das Programm nun nicht mehr zum Portfolio von Vodafone gehört.

Mit dem heutigen Tag ist die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone rechtlich gesehen abgeschlossen. Damit ist Unitymedia nun offiziell ein Teil von Vodafone.
Für Unitymedia-Kunden ändert sich allerdings erstmal nichts in Bezug auf Tarife, beim Kunden eingesetzte Technik oder das Programmangebot. Hier wird aber zu einem späteren Zeitpunkt sicher eine Angleichung stattfinden.


Juli 2019

Ab morgen ist nun auch der Tarif "Red Internet & Phone Business 1000 Cable" buchbar. Der Preis pro Monat beträgt regulär 69,99€ ohne MwSt. (83,29€ mit MwSt.).
Als Router wird dabei eine FritzBox 6591 bereitgestellt, ebenso neu auch für alle Red Internet & Phone Business Tarife ab 100 Mbit/s.
Für Bestandskunden startet mit Wechsel von der 6490 auf die 6591 die Vertragslaufzeit von 24 Monaten neu.

Die EU-Kommission hat heute eine Entscheidung über die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone getroffen. Demnach darf Vodafone den Netzbetreiber Unitymedia unter Auflagen übernehmen. Diese Auflagen entsprechen weitestgehend denjenigen Maßnahmen, die Vodafone bereits im Mai angekündigt hatte (Zugang zum Netz für Telefónica Deutschland sowie keine Erhöhung der Einspeisegebühren).
UPDATE 22.07.2019 in eigener Sache: Seit heute sind nach ein paar technischen Umstellungen im Helpdesk auch die Belegungen von Unitymedia uneingeschränkt über die Belegungsauswahl abrufbar.

Ab dem 25. Juli 2019 wird die FritzBox 6591 nach fast drei Monaten wieder uneingeschränkt bei Vodafone Kabel Deutschland verfügbar sein. Die Konditionen sind die gleichen wie vorher (6,99€ / Monat).
Erstmals können nun jedoch auch Kunden mit "Internet & Phone Business" die FritzBox 6591 buchen. Hier startet jedoch die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten neu, da die FritzBox hier ein fester Vertragsbestandteil ist.

Seitens Sky wurden heute drei weitere Feeds von Sky Sport Austria (2 bis 4) in SD-Qualität aufgeschaltet. Die Frequenzen sind 362, 386 und 370 MHz.
Der bereits bestehende Sender "Sky Sport Austria" wurde dafür in "Sky Sport Austria 1" umbenannt.

Heute hat Vodafone Kabel Deutschland die Sender HGTV HD und N24 doku HD aufgeschaltet. Die Programme senden beide auf 586 MHz und sind auch auf der GigaTV-App zu empfangen.
Ebenfalls auf der GigaTV-App neu freigeschaltet wurden die Sender Astro TV, DMAX HD, Eurosport 1 HD, TLC HD, Eurosport 2 sowie Eurosport 2 HD.

Am heutigen Montag wurde bei Vodafone Kabel Deutschland der Sender eoTV abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser ist zu lesen, dass das Programm nun nicht mehr zum Portfolio von Vodafone gehört.


Juni 2019

Zum heutigen Donnerstag gab es einige lokale Änderungen im TV- und Radioangebot von Vodafone.
In Nürnberg wurde der Sender Mein Lieblingsradio neu aufgeschaltet, im Netz Erfurt Radio FREI, und in Hamburg mit nördlichem Umland das Hamburger Lokalradio. Ebenso wurde in Hamburg der Sender TIDE TV HD aufgeschaltet und im Gegenzug die SD-Version abgeschaltet.
In vielen Netzen Bayerns wurde außerdem der Radiosender Arabella Kult auf 122 MHz aufgeschaltet. Aufgrund des größeren Sendegebiets dürfte der Sender aber auch noch in weiteren, uns noch nicht bekannten Netzen eingespeist worden sein.
Wir bitten daher um Meldungen von Nutzern, bei denen ebenfalls Arabella Kult eingespeist wurde, oder bei denen es sogar noch weitere Änderungen gab.

Zum 1. Juli 2019 wird es eine Änderung im Vorstand von Vodafone geben. Manuel Cubero, bisher Chief Commercial Officer (CCO), wird die Geschäftsführung von Vodafone verlassen und auch seinen Posten als CEO der Kabel Deutschland Holding AG aufgeben.
Nachfolger als CCO von Vodafone wird Andreas Laukenmann, bzgl. der Stelle des CEO der Kabel Deutschland Holding AG wird voraussichtlich Anfang Juli entschieden.


Mai 2019

Seit dem 15. Mai 2019 wird für den HD-DVR von Samsung (SMT-C7200) schrittweise in mehreren Wellen ein Software-Update ausgerollt. Es beinhaltet einige funktionale Änderungen und soll für mehr Stabilität sorgen.
Noch unklar ist, inwiefern auch die anderen HD-DVR von Vodafone Kabel Deutschland (Humax und Sagemcom) dieses oder ein ähnliches Software-Update erhalten werden.
UPDATE 02.06.2019: Ab dem 4. Juni 2019 wird das Software-Update auch auf die Sagemcom RCI88 - Geräte (HD-DVR) ausgerollt.

Heute wurde im Kabelnetz von Vodafone auf 466 MHz der Trailer von HGTV in SD aufgeschaltet. Der offizielle Sendestart des Programms wird am 6. Juni 2019 sein.
Desweiteren wurde im Netz Leipzig der Sender Leipzig Fernsehen HD auf 458 MHz aufgeschaltet.

Im Falle einer erfolgreichen Übernahme von Unitymedia will Vodafone sein Kabelnetz für Telefónica Deutschland öffnen. Das wurde in einem Vertrag zwischen den beiden Firmen vereinbart. Telefónica Deutschland soll im gesamten Kabelnetz von Vodafone dann eigene Internettarife mit bis zu 300 Mbit/s im Download anbieten dürfen.


April 2019

Seit dem heutigen Tag lässt sich auf GigaTV auch das Angebot von YouTube nutzen. Der Dienst wird als externe App in die Benutzeroberfläche eingebunden, sodass sich alle Funktionen wie Kommentare abgeben oder Listen anlegen nutzen lassen. Dafür ist allerdings ein Account bei Google erforderlich. Nur Videos suchen und ansehen funktioniert wie sonst auch ohne Login.

Mit dem heutigen Tage gibt es einige Änderungen in den TV-Tarifen von Vodafone Kabel Deutschland für Neukunden. So beträgt der Preis für TV Connect (Kabelanschluss für Einzelnutzer) nun in allen Tarifen 15€ statt wie bisher teilweise 10€. Im Paket Vodafone TV (mit HD-DVR) entfällt künftig darüber hinaus der 5€-Kombirabatt bei gleichzeitiger Nutzung von Internet & Telefon von Vodafone Kabel Deutschland.
Der Preis für HD Premium liegt künftig generell bei 9,99€ / Monat anstatt wie bisher bei 12,99€ bei nachträglicher Buchung. Die bisherigen Pakete Vodafone GigaTV inkl. HD Premium und HD Premium Kombi werden nicht mehr vermarktet.
Neu für GigaTV Net und die GigaTV-App sind ab sofort die beiden internationalen Pakete TV International Englisch sowie TV International Russisch.

Heute gab es ein paar Änderungen im Angebot von Vodafone Kabel Deutschland. Auf 586 MHz wurde der Sender Deutsches Musikfernsehen HD aufgeschaltet. Darüber hinaus wurden die beiden Infoschleifen von Klassik Radio und Radio B2 abgeschaltet, die beiden Sender sind weiter auf 122 MHz zu empfangen.
UPDATE: Auch regionale Änderungen gab es: Die neue Zeit TV (in einigen Netzen Bayerns eingespeist) wurde von 122 auf 594 MHz verschoben, und ORF eins wurde im Netz Kirchseeon neu auf 122 MHz aufgeschaltet.


März 2019

Mit einem Tag Verspätung ist die FritzBox 6591 nun auch für Bestandskunden buchbar. Grund für die Verzögerung war ein Fehler im MeinKabel-Kundenportal, der inzwischen gefixt wurde.
Im Zuge eines Wechsels auf die FritzBox 6591 ist eine Tauschgebühr von 29,99€ zu zahlen, es sei denn es erfolgt in selbem Zuge ein Tarifwechsel auf 1000 Mbit/s bei schon vorhandener Homebox-Option.
Weiterhin nicht buchbar ist die FritzBox 6591 allerdings für alle Businesskunden von Vodafone Kabel Deutschland.

Wie Vodafone Kabel Deutschland heute noch einmal in einer Pressemitteilung bestätigt hat, ist das Kabelnetz von Vodafone bereits seit dem 21. März 2019 volldigital. Als letztes Netz am Backbone wurde an diesem Tag im Netz Stendal das analoge Fernsehen und Radio abgeschaltet. Grundsätzlich steht nun in allen Kabelnetzen mehr Platz für weitere HD-Sender bzw. Gigabit zur Verfügung.
Lediglich die meisten dezentralen Netze mit Sat-Kopfstation sind noch nicht volldigital, wobei in den letzten Monaten auch in einigen dieser Netze bereits eine analoge Abschaltung stattgefunden hat.

Voraussichtlich ab 20. März wird laut der neuesten Preisliste die FritzBox 6591 (Homebox 4) bei Vodafone Kabel Deutschland mindestens für Neukunden bestellbar sein, sodass künftig auch mit dem Gigabittarif alle Komfortfunktionen der Telefonie nutzbar sind. Der monatliche Mietpreis der Homebox 4 wird 6,99€ betragen.
Noch unsicher ist, ob sowohl Neu- als auch Bestandskunden die Box sofort bestellen können, oder ob eine Staffelung stattfindet. Ebenso noch nicht sicher ist, ob auch Businesskunden die Box gleich buchen können.
UPDATE 20.03.2019: Vorerst ist die FritzBox 6591 nur für Neukunden buchbar. Bestandskunden können ab dem 27. März 2019 auf die neue Box wechseln.
UPDATE 27.03.2019: Die Einführung für Bestandskunden scheint sich zu verschieben, bisher ist keine Buchung der FritzBox 6591 im Kundenportal möglich.

Seit heute sind auf den bisherigen Sendeplätzen von Klassik Radio (546 MHz) und Radio B2 (562 MHz) Infoschleifen zu hören, die auf neue Sendeplätze für diese Programme hinweisen. Die zwei Programme sind künftig weiter auf 122 MHz empfangbar, wo sie bereits seit Mitte Februar aufgeschaltet sind. Allerdings wird in einigen Netzen nun nicht mehr die bundesweite Version, sondern eine entsprechende Regionalisierung eingespeist.


Februar 2019

Heute gab es einige Änderungen im Programmangebot bei Vodafone Kabel Deutschland. Auf 578 MHz (834 MHz in noch nicht umgestellten Gebieten) wurde Sonnenklar TV HD unverschlüsselt aufgeschaltet. Darüber hinaus werden die beiden französischen Programme France 3 und France 5 auf 122 MHz nun unverschlüsselt verbreitet, wobei die beiden Sender wegen der Platzhalterpolitik auf diesem Kanal nicht in jedem Netz verfügbar sind.
Abgeschaltet wurde dafür die Infotafel von sport1 US bzw. sport1 US (eng).

Gestern ist bei Vodafone Kabel Deutschland der Rollout des FRITZ!OS 7.01 auf der „Homebox 3“ (FRITZ!Box 6490 von Vodafone Kabel Deutschland) gestartet. Zunächst erfolgt der Rollout allerdings lediglich im Rahmen eines Feldtests bei einigen zufällig ausgewählten Anschlüssen. Die anderen Kunden mit Homebox 3 bekommen das Update dann in weiteren Updatewellen ausgerollt.
Wichtigste Neuerung beim FRITZ!OS 7.01 dürfte die Mesh-Funktion sein, mit dem der WLAN-Empfang im gesamten Netzwerk stabiler gemacht werden kann.


Januar 2019

Heute wurden wie schon am Montag angekündigt die Sender ARD-alpha HD und SR Fernsehen HD in umgestellten Netzen auf 586 MHz aufgeschaltet, in Bremen und Umgebung zusätzlich auch noch Radio Bremen Fernsehen HD auf 458 MHz. Auch wurde sport1 US HD durch eSports1 HD ersetzt, auf der SD-Version ist nun eine Infokarte zu sehen.
Weitere Änderungen heute waren die bundesweite Aufschaltung von NHK World auf 546 MHz (426 MHz in noch nicht umgestellten Netzen), die Abschaltung der Infokarte von Sky News International sowie die Abschaltung der Hinweisschleife auf Klassik Radio Movie.

Wie es schon in einigen öffentlichen Listen und Informationen ersichtlich ist, wird es am 24. Januar 2019 neue Sender und Veränderungen bei Vodafone Kabel Deutschland geben. Aufgeführt werden nur die aktuell bekannten Änderungen am 24. Januar, weitere sind allerdings nicht auszuschließen.
In Netzen, in denen bereits analog abgeschaltet wurde, werden auf 586 MHz die Sender ARD-alpha HD und SR Fernsehen HD eingespeist, wobei letzterer im Saarland die Frequenz wechseln wird. Zudem wird sport1 US senderseitig durch das Programm eSports1 ersetzt, allerdings bei Vodafone nur bei der HD-Variante, die SD-Version entfällt.
Regional in Bremen und Umgebung wird zudem der Sender Radio Bremen Fernsehen HD auf 458 MHz aufgeschaltet.

Der Radiosender „Klassik Radio Movie“ wurde heute im Kabelnetz von Vodafone abgeschaltet und vorerst durch eine Infoschleife ersetzt. Seit 2013 war der Sender Bestandteil von HD Premium.