Nachrichtenarchiv/2021

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk
Nachrichtenarchiv
Newsletter (2007)2009201020112012201320142015201620172018201920202021


Februar 2021

  • 25.02.2021 GigaTV Cable Box 2 ab 10. März 2021 bestellbar [1][2][3]
    Ab dem 10. März 2021 erhalten Neukunden von Vodafone mit dem Tarif „GigaTV inkl. Vodafone Premium“ bundesweit ein neues Gerät zu ihrem Vertrag, die „GigaTV Cable Box 2“. Sie ersetzt in diesem Tarif somit die GigaTV 4K Box (bei Vodafone Kabel Deutschland) bzw. den Horizon Recorder (bei Vodafone West / ehem. Unitymedia), wobei im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) der Tarif „GigaTV inkl. Vodafone Premium“ neu eingeführt wird. Der Preis für das Angebot beträgt wie bisher 19,99€ / Monat (in den ersten 6 Monaten: 14,99€ / Monat). Für Kunden mit anderen TV-Paketen soll die GigaTV Cable Box 2 dann zum offiziellen Start der neuen GigaTV-Plattform im Herbst 2021 erhältlich sein.
    Die GigaTV Cable Box 2 wird mit einer abnehmbaren Festplatte mit 1 TB Speicher ausgeliefert und soll diverse Komfortfunktionen wie eine Sprachsteuerung, Replay oder eine App für TV auf mobilen Endgeräten bieten. Anfangs aus technischen Gründen noch nicht möglich ist die Nutzung der Sky-Programme.
    UPDATE 26.02.2021: Entgegen der Meldung von gestern soll es nach Aussagen eines Pressesprechers von Vodafone nun doch gleich zu Vermarktungsstart am 10. März 2021 möglich sein, auch die Programme von Sky auf der GigaTV Cable Box 2 zu empfangen.
  • 25.02.2021 [VFKD] Vollständiger Rollout des FRITZ!OS 7.21 auf der FRITZ!Box 6591 ab 1. März 2021 [4]
    Ab Montag, dem 1. März 2021 startet der vollständige Rollout des FRITZ!OS 7.21 auf der HomeBox 4 (FRITZ!Box 6591) von Vodafone Kabel Deutschland. Dies wurde in der offiziellen Vodafone-Community heute verkündet. Die Firmware FRITZ!OS 7.21 befindet sich im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland bereits seit Januar 2021 in einem erweiterten Feldtest (wir berichteten).
    Ebenfalls am 1. März 2021 startet laut dem Beitrag in der offiziellen Vodafone-Community auch der vollständige Rollout des FRITZ!OS 7.20 auf der HomeBox 3 (FRITZ!Box 6490) von Vodafone Kabel Deutschland. Erste Nutzer haben laut Meldungen im Forum das Update allerdings bereits in den letzten Tagen erhalten.
  • 23.02.2021 [VFKD] FRITZ!OS 7.20 auf ersten FRITZ!Box 6490 von Vodafone Kabel Deutschland
    Bereits gestern hat Vodafone Kabel Deutschland damit begonnen, das FRITZ!OS 7.20 auf ihre HomeBox 3 (FRITZ!Box 6490 als Providerbox) auszurollen. Das wurde von Nutzern hier im Forum und auch in der offiziellen Vodafone-Community vermeldet, die das Update bereits bekommen haben. Ob es sich um den Beginn des richtigen Rollouts oder lediglich um einen erweiterten Feldtest wie bei der FRITZ!Box 6591 (wir berichteten im Januar 2021) handelt, ist aktuell noch nicht bekannt.
    Damit wird das FRITZ!OS 7.20 hier mit einer Verspätung von mindestens sechs Monaten auch auf die Providerboxen ausgerollt, nachdem die Firmware auf den freien, im Handel erhältlichen Geräten bereits seit Ende August 2020 verfügbar ist.
  • 22.02.2021 Sky Comedy HD und Sky Crime HD starten am 1. April 2021 [5]
    Nur wenige Tage nach der Ankündigung des Starts von Sky Sport F1 HD am 12. März 2021 (wir berichteten) hat Sky nun den Sendebeginn von zwei weiteren neuen Sendern kommuniziert. Demzufolge starten die beiden Programme Sky Comedy HD und Sky Crime HD am 1. April 2021. Während Sky Crime HD überwiegend „True Crime“ - Sendungen zeigt, werden bei Sky Comedy HD bekannte Comedyshows und -serien zu sehen sein. Beide Programme können dabei im Paket „Sky Entertainment“ empfangen werden und dürften unmittelbar zum Sendestart auch im Kabelnetz von Vodafone im Angebot sein, da bereits seit den Umstellungen vom 26. November 2020 zwei entsprechende Platzhalter aufgeschaltet sind.
  • 19.02.2021 [VF West] Login für Unitymedia-Kundencenter erfolgt ab 25. März 2021 über MeinVodafone [6]
    Ab dem 25. März 2021 beginnt die Migration des Unitymedia-Kundencenters mit MeinVodafone. Als erster Schritt wird hierbei der Login des Unitymedia-Kundencenters umgestellt, dieser erfolgt ab dann direkt über MeinVodafone.
    An den Funktionen des Unitymedia-Kundencenters ändert sich bis auf Weiteres nichts, diese können weiter wie gewohnt genutzt werden.
    UPDATE 06.03.2021: Die Umstellung des Logins für das Unitymedia-Kundencenter auf MeinVodafone hat sich laut der offiziellen Vodafone-Community auf den 13. April 2021 verschoben.
  • 18.02.2021 [VFKD] Hope TV ab 3. März 2021 im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland [7]
    Ab Mittwoch, den 3. März 2021 wird der Sender Hope TV auch im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland empfangbar sein. Damit ist das Programm künftig im gesamten Kabelnetz von Vodafone eingespeist, bisher konnte Hope TV hier nur im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen gesehen werden.
  • 17.02.2021 Sky Sport F1 HD startet am 12. März 2021 [8]
    Im letzten Jahr hat Sky gleich fünf neue eigene Sender angekündigt, die im Laufe von 2021 starten sollen. Für den ersten dieser Sender, Sky Sport F1 HD, ist nun der Sendestart bekannt, er wird am 12. März 2021 erfolgen. Das Programm, das sich wie der Name schon sagt rund um die Formel 1 drehen wird, kann dabei im Paket „Sky Sport“ empfangen werden. Ob das Programm gleich zum Sendestart auch im Kabelnetz von Vodafone starten wird, ist noch nicht offiziell bekannt gegeben worden, es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass hierfür einer der bereits seit den Umstellungen vom 26. November 2020 vorhandenen Platzhalter genutzt wird.
    Ebenfalls am 12. März 2021 erfolgt auch die Einstellung von Blue Movie als linearer PPV-Service (wir berichteten).
    UPDATE 19.02.2021: Auf Nachfrage hat die Pressestelle von Sky bestätigt, dass Sky Sport F1 HD zum Sendestart am 12. März 2021 auch im Kabelnetz von Vodafone empfangbar sein wird.
  • 12.02.2021 [VF West] CGTN und CGTN Documentary (vorübergehend?) abgeschaltet
    Bereits seit einigen Tagen sind auf den Sendeplätzen von CGTN und CGTN Documentary im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) jeweils Infokarten zu sehen. Der Grund hierfür liegt darin, dass die britische Behörde Ofcom den beiden Programmen Anfang Februar die Sendelizenz entzogen hat. Über diese erfolgte bisher auch die Verbreitung der Sender in Deutschland, somit gibt es auch hierzulande aktuell keine gültige Grundlage mehr für eine Kabeleinspeisung. Deswegen wurden CGTN und CGTN Documentary durch Vodafone bis auf Weiteres abgeschaltet, auf den entsprechenden Sendeplätzen sind nun Infotafeln zu sehen. Aktuell ist man zwischen Vodafone, dem Programmveranstalter und den Landesmedienanstalten im Austausch über das weitere Verfahren.
  • 05.02.2021 Blue Movie wird als linearer PPV-Service eingestellt
    Zum 11. März 2021 wird Sky seine Erotikfilme im Rahmen von „Blue Movie“ nur noch online bzw. als App auf dem Sky Q bereitstellen. Die bisherige Ausstrahlung als linearer PPV-Service (Pay per View) entfällt ab diesem Tag.
    Das Angebot von Blue Movie als PPV-Service bestand bereits seit 1998, damals noch im Rahmen des Pay-TV-Anbieters DF1. Ab dem Jahr 2000 wurde das Angebot durch Premiere bzw. ab 2009 dann Sky weitergeführt. Auch Kabel Deutschland bot von 2006 bis 2011 mit „redXclub“ einen vergleichbaren PPV-Service für Erotikinhalte an, ebenso Unitymedia, in dessen Kabelnetz von 2007 bis 2012 zwei spezielle Kanäle von ebenfalls Blue Movie angeboten wurden.


Januar 2021

  • 27.01.2021 [VF West] Zahlreiche Pay-TV-Sender werden im April 2021 bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) abgeschaltet [9][10]
    Heute wurden weitere Details zur Pay-TV-Umstellung bei Vodafone West (ehem. Unitymedia) im Rahmen der sog. Netzharmonisierung bei Vodafone bekannt. Demzufolge werden an den Terminen im April 2021 (wir berichteten) wie bereits im Forum spekuliert zahlreiche Pay-TV-Sender abgeschaltet. Im Paket „Allstars“ verringert sich die Senderzahl bspw. von aktuell 51 auf dann 30 Programme, davon stehen künftig noch 21 in HD zur Verfügung (bisher 32).
    Persönlicher Kommentar des Teams: Eine Abschmelzung der Pay-TV-Kanäle insbesondere im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) war im Zuge der Fusion zwischen Vodafone und Unitymedia durchaus erwartet worden, in so einem massiven Ausmaß hat es jedoch selbst uns als Team überrascht. Insbesondere die Tatsache, dass aus dem Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) im Rahmen der Fusion offenbar kein einziger Pay-TV-Sender ins künftige Gesamtangebot übernommen wird, kann durchaus befremden. So waren die Einspeisungen früher bei Unitymedia doch sicher wirtschaftlich, andernfalls hätte man sie dort wohl nicht über Jahre hinweg angeboten. Darüber hinaus existieren inzwischen auch mehrere umfangreiche und im Ausbau befindliche Pay-TV-Angebote von Streaminganbietern als Konkurrenz, sodass man eigentlich hätte annehmen können, dass auch aufgrund dessen nun nicht in so einem Ausmaß das Gegenteil passiert.
  • 27.01.2021 [VF West] FRITZ!OS 7.22 wird auf der FRITZ!Box 6591 von Vodafone West (ehem. Unitymedia) ausgerollt
    Im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) ist der Rollout des FRITZ!OS 7.22 auf der FRITZ!Box 6591 des Anbieters gestartet. Das Aufspielen der neuen Firmware erfolgt dabei in mindestens zwei Wellen, sodass für einen Teil der Kunden das Update erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen wird.
    Die Firmware im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) unterscheidet sich damit weiter von der im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland, dort befindet sich aktuell lediglich das FRITZ!OS 7.21 im erweiterten Feldtest. Gründe hierfür dürften einige weiterhin vorhandene Unterschiede in Technik und Infrastruktur der beiden Netzbereiche sein, eventuell existieren auch weiterhin getrennt beide Technikabteilungen innerhalb von Vodafone.
  • 26.01.2021 Vollständige Vermarktung der O2-Tarife im Kabelnetz von Vodafone gestartet [11]
    Mit dem heutigen Tag ist die vollständige Vermarktung der O2-Tarife über das Kabelnetz von Vodafone gestartet. Bisher konnten diese Tarife nur in ausgewählten O2-Shops bestellt werden. Mit den O2-Tarifen über das Kabelnetz können Downloadgeschwindigkeiten von 50, 100 oder 250 Mbit/s genutzt werden. Die Uploadgeschwindigkeit der Tarife liegt (in der gleichen Reihenfolge) bei 4, 6 bzw. 25 Mbit/s. Ebenfalls in den Tarifen enthalten ist eine Telefonflatrate mit einer Leitung und einer Rufnummer, wobei mit der Zusatzoption „ISDN Komfort“ auch eine zweite Leitung und bis zu neun weitere Rufnummern genutzt werden können. Weitere buchbare Zusatzoptionen sind die „FRITZ!Box 6660“ sowie zwei verschiedene TV-Pakete als Streaming.
  • 25.01.2021 [VFKD] Erweiterter Feldtest für FRITZ!OS 7.21 auf der FRITZ!Box 6591 von Vodafone Kabel Deutschland [12]
    Bereits seit dem 13. Januar 2021 läuft im Gebiet von Vodafone Kabel Deutschland ein „erweiterter Feldtest“ für das FRITZ!OS 7.21 auf der FRITZ!Box 6591 des Providers. An diesem Tag haben laut Meldungen hier im Forum die ersten Kunden das Update automatisch auf ihre Boxen aufgespielt bekommen. Sofern der erweiterte Feldtest erfolgreich ist, wird die Firmware im Laufe des ersten Quartals 2021 auf alle Geräte im Netzbereich ausgespielt.
    Damit wird das FRITZ!OS 7.21 mit einer Verspätung von mindestens vier Monaten auch auf die Providerboxen ausgerollt, nachdem die Firmware auf den freien, im Handel erhältlichen Geräten bereits seit September 2020 verfügbar ist. Seit Dezember 2020 kann auf diese Boxen darüber hinaus bereits das FRITZ!OS 7.22 aufgespielt werden, das einige Fehler des FRITZ!OS 7.21 behebt.
  • 21.01.2021 Änderungen im Senderangebot von Vodafone
    Am heutigen Tag gab es mehrere Änderungen im Senderangebot von Vodafone. Im Gebiet von Vodafone Kabel Deutschland wurden die Radiosender 80s80s (auf 546 MHz) sowie ROCK ANTENNE (auf 402 MHz) neu eingespeist. Ersterer ist dabei eine Übernahme aus dem Gebiet von Vodafone West (ehem. Unitymedia), da das Programm dort bisher schon eingespeist war. ROCK ANTENNE konnte bisher nur regional über das Kabelnetz von Vodafone empfangen werden. Darüber hinaus werden die Sender Russia Today und ServusTV HD ab sofort unverschlüsselt verbreitet, bisher konnten diese nur im Rahmen von Vodafone Basic TV gesehen werden.
    Im Gebiet von Vodafone West (ehem. Unitymedia) wurde ebenfalls heute auch der Radiosender ROCK ANTENNE (auf 434 MHz) eingespeist, damit ist das Programm im Vodafone-Kabelnetz sofort in allen 16 Bundesländern zu hören.
  • 15.01.2021 [VFKD] Vodafone peert wieder am Berliner Internetknoten „BCIX“ [14]
    Seit gestern besteht seitens Vodafone wieder ein Peering am Berliner Internetknoten „BCIX“. Genutzt wird dabei ein Port mit einer Bandbreite von 100 Gbit/s. Aus Meldungen von Nutzern im Forum geht allerdings hervor, dass aktuell aus dem Vodafone-Kabelnetz noch nicht alle Berliner Anbieter, die über den BCIX peeren, auch darüber erreicht werden können.
    Im Zuge von Zusammenlegungen der „Autonomen Systeme“ (AS) von Vodafone und Kabel Deutschland wurden im Laufe des Jahres 2020 mehrere bisherige Peeringstandorte von Kabel Deutschland aufgegeben, so auch der damalige Port am BCIX. Das führte bspw. in Berlin dazu, dass der Traffic selbst zu dort in der Stadt gehosteten Webseiten erst einmal über Frankfurt/Main geroutet wurde, wodurch sich Überlasterscheinungen in den Abendstunden vermehrten und sich die Latenz erhöht hat.
  • 13.01.2021 [VFKD] SPIEGEL Geschichte nachts auf dem SD-Sendeplatz von SPIEGEL TV WISSEN
    Bereits seit 12. Januar 2021 ist im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland auf dem SD-Sendeplatz von SPIEGEL TV WISSEN nachts ab etwa 1 Uhr dessen Schwestersender SPIEGEL Geschichte zu sehen. Die Umschaltung zwischen den beiden Programmen wird dabei offenbar vonseiten des Senders vorgenommen, da der Übergang von SPIEGEL TV WISSEN zu SPIEGEL Geschichte gegen 1 Uhr nicht hart erfolgt, sondern geordnet nach dem Ende der davor laufenden Sendung und mit einem Trailer von SPIEGEL Geschichte. Auf dem HD-Sendeplatz von SPIEGEL TV WISSEN erfolgte diese Änderung nicht, somit ist dort auch nachts weiter SPIEGEL TV WISSEN zu sehen. Über die Hintergründe dieser Kanalteilung der beiden Sender von SPIEGEL in SD ist aktuell noch nichts bekannt.
  • 07.01.2021 [VF West] health tv bei Vodafone West abgeschaltet
    Der Sender health tv wurde am heutigen Tag im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser ist zu lesen, dass das Programm im „Kabelnetz von Vodafone“ nicht mehr zu empfangen ist. Im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland ist health tv nach wie vor weiter verfügbar.
    health tv wurde im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) am 29. August 2017 aufgeschaltet und war unverschlüsselt empfangbar. Die Einspeisung damals erfolgte im Rahmen des „Change Day“ nach der Abschaltung des analogen Fernsehens, die dort im Juni 2017 stattfand.
  • 06.01.2021 MTV Hits ersetzt MTV Brand New
    Zum heutigen Tag hat die Viacom-Gruppe den auch im Kabelnetz von Vodafone eingespeisten Sender MTV Brand New in MTV Hits umbenannt. Es handelt sich dabei offenbar jedoch nicht um die europäische Version von MTV Hits, sondern um eine spezielle für Deutschland.
    MTV Brand New sendete seit dem 1. Februar 2011, im heutigen Kabelnetz von Vodafone eingespeist war er seit dem 1. Dezember 2011 (Kabel Deutschland), 9. Juli 2013 (Nordrhein-Westfalen und Hessen) bzw. 11. Juli 2013 (Baden-Württemberg).
  • 04.01.2021 Vodafone schließt neuen Vertrag mit Discovery [15][16]
    Die weltweite Vodafone Group hat einen neuen Rahmenvertrag mit der Discovery-Gruppe geschlossen. In diesem wurde für insgesamt 12 europäische Märkte, darunter auch den von Vodafone Deutschland, vereinbart, dass die linearen TV-Sender der Gruppe auch weiterhin über die TV-Plattform von Vodafone zu sehen sein werden. Daneben sollen dort auch die Inhalte von „Natural History“ der BBC sowie Sportangebote von Eurosport verfügbar sein. Darüber hinaus ist geplant, innerhalb der Jahre 2021 und 2022 den Streamingdienst „discovery+“ auf der TV-Plattform von Vodafone verfügbar zu machen.