Nachrichtenarchiv/2022

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk
Nachrichtenarchiv
Newsletter (2007)20092010201120122013201420152016201720182019202020212022


April 2022

  • 29.04.2022 Pay-TV-Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe für sieben Wochen freigeschaltet
    Die Pay-TV-Sender kabel eins CLASSICS (SD / HD), ProSieben FUN HD sowie SAT.1 emotions (SD / HD) sind bereits seit vorgestern für alle Kunden mit mindestens Vodafone Basic TV freigeschaltet. Es handelt sich dabei um eine Marketingaktion von Vodafone, die offiziell vom 1. Mai bis zum 20. Juni 2022 dauert. Voraussetzung für den Empfang der drei Pay-TV-Sender während der Aktion ist eine GigaTV-Box, eine Horizon-Box oder eine Smartcard von Vodafone. Zusätzlich können auch die Mediatheken der Programme von allen Kunden mit GigaTV-Box oder Horizon-Box genutzt werden, dabei sind zahlreiche Sendungen sogar bis zu 30 Tage abrufbar.
  • 14.04.2022 Ukraina 24 neu im Angebot von Vodafone
    Bereits am gestrigen Tag wurde im Kabelnetz von Vodafone der Sender Ukraina 24 neu aufgeschaltet. Das Programm ersetzt dabei den bisher im Angebot enthaltenen Sender Kazakh TV. Dadurch kann Ukraina 24 bei Vodafone Kabel Deutschland nur zwischen 6 und 18 Uhr gesehen werden, da der Sendeplatz im Timesharing mit dem ebenfalls ukrainischen Sender 1+1 International (wird von 18 bis 6 Uhr eingespeist) betrieben wird. Im Netzbereich von Vodafone West ist Ukraina 24 hingegen ganztägig zu sehen. Leider wird Ukraina 24 im Kabelnetz von Vodafone nur verschlüsselt im Rahmen von Vodafone Basic TV verbreitet. Das Programm kann bei Vodafone daher nicht barrierefrei empfangen werden, wodurch die Sinnhaftigkeit der Einspeisung in dieser Form also etwas in Zweifel gezogen werden darf.
  • 12.04.2022 In eigener Sache: Modernisierung der Belegungen, Programmlisten und Paketübersichten im Helpdesk
    Seitens Vodafone findet dieses Jahr die finale Phase der Netzharmonisierung zwischen Vodafone (Kabel) Deutschland und Vodafone West statt. Wir im Inoffiziellen Vodafone-Kabel-Helpdesk nutzen diese Umstellung, indem wir in diesem Zuge einige Neuerungen und Verbesserungen für unsere Belegungen, Programmlisten und Paketübersichten einführen.
    Wir haben uns hier gedacht, dass wir die Änderungen bzw. Neuerungen in den Belegungen, Programmlisten bzw. Paketübersichten mal als „Pressemitteilung“ darstellen. Dort sind auch die Einzelheiten zu den jeweiligen Punkten zu finden.
  • 03.04.2022 [VF West] Motorvision TV im Netzbereich von Vodafone West abgeschaltet
    Bereits am 1. April 2022 wurde auch die SD-Variante des Pay-TV-Senders Motorvision TV im Netzbereich von Vodafone West abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser steht, dass das Programm nun nicht mehr bei Vodafone empfangen werden kann.
    Motorvision TV wurde bei ehem. Unitymedia am 29. August 2017 in SD und am 28. November 2017 in HD aufgeschaltet und war in den Pay-TV-Paketen Sports sowie Allstars zu empfangen.
    Die Abschaltung der HD-Version von Motorvision TV erfolgte bei Vodafone West bereits im Zuge der ersten Phase der Netzharmonisierung im Frühjahr 2021.


März 2022

  • 15.03.2022 Lineare DAZN-Sender im Kabelnetz von Vodafone nun auch über Sky buchbar
    Seit heute sind die linearen DAZN-Sender sowohl im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland als auch in dem von Vodafone West auch über Sky buchbar. Dafür wurde auf den Frequenzen der Vodafone-Signale von DAZN 1 HD und DAZN 2 HD jeweils eine weitere Kennung für die Sky-Version aufgeschaltet, die Signale werden demnach nun von Vodafone und Sky gemeinsam genutzt.
    Entgegengesetzt wurde es hingegen beim Sender Sky One HD gehandhabt. Wurde hier bisher das Sky-Signal von beiden Anbietern gemeinsam genutzt, so wurde die Vodafone-Version des Senders heute in beiden Netzbereichen auf einen anderen Kanal verschoben (NRW/Hessen: 234 MHz, Baden-Württemberg: 450 MHz, alle anderen Bundesländer: 434 MHz), womit das Programm nun doppelt eingespeist wird.
  • 15.03.2022 [VFKD] MTV Hits nicht mehr im Pay-TV-Angebot enthalten
    Zum heutigen Tag hat Vodafone den Pay-TV-Sender MTV Hits im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Darauf steht, dass das Programm nun nicht mehr zum Angebot von Vodafone gehört. MTV Hits wurde bei Kabel Deutschland am 1. Dezember 2011 ursprünglich als MTV Brand New aufgeschaltet und war im Paket Vodafone Premium Plus zu empfangen. Im Januar 2021 wurde der Sender dann in MTV Hits umbenannt.
    Im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) erfolgte die Abschaltung von MTV Hits bereits im Zuge der ersten Phase der Netzharmonisierung im Frühjahr 2021.
  • 12.03.2022 [VF West] Programmliste der GigaTV Cable Box 2 kommt auf die Horizon-Box [1]
    Wie wir im Oktober 2021 bereits berichtet haben, erhalten die Horizon-Geräte im Gebiet von Vodafone West (ehem. Unitymedia) ab Frühjahr 2022 ein Software-Update, mit dem das Horizon-Angebot und -Design durch GigaTV ersetzt wird. Nach aktuellen Informationen wird mit diesem Update jedoch auch die Programmliste auf den Horizon-Geräten verändert. Künftig werden die Programmplätze dort dieselben sein wie auf der GigaTV Cable Box 2, die momentane Senderliste auf der Horizon wird es in Zukunft also nicht mehr geben. Unklar ist bislang noch, inwieweit dann auch die neuen internationalen Pay-TV-Pakete auf den Horizon-Geräten zu sehen sein werden, da diese seitens Vodafone nur noch als IP-Stream ausgestrahlt werden.
  • 03.03.2022 RT (eng) abgeschaltet [2]
    Nach dem Verbot durch die EU wurde gestern die englischsprachige Version von RT (Russia Today) im gesamten Kabelnetz von Vodafone abgeschaltet. Auf der stattdessen aufgeschalteten roten Infokarte steht: "Dieser Sender ist bei Vodafone nicht mehr zu empfangen."


Februar 2022

  • 23.02.2022 SD-Abschaltung bei den deutschsprachigen Pay-TV-Paketen
    Aktuell bekommen Kunden u.a. des Altpakets „Kabel Digital Home“ (das nur SD-Sender beinhaltete) ein Schreiben von Vodafone. Laut diesem werden den Abonnenten dieser Altpakete nun ohne weitere Kosten diverse HD-Versionen der gebuchten Sender freigeschaltet, da die entsprechenden SD-Versionen „bald“ nicht mehr zur Verfügung stehen sollen. Lediglich diejenigen Sender, von denen es im Kabelnetz keine HD-Version gibt, bleiben weiterhin in SD eingespeist. Damit liegt es nahe, dass diese SD-Abschaltung in den deutschsprachigen Pay-TV-Paketen im Zuge der finalen Phase der Netzharmonisierung erfolgt. Diese beginnt am 7. Juni 2022 im Netz Landshut (wir berichteten) und beinhaltet laut Vodafone noch einige weitere Maßnahmen, um das Spektrum im Kabelnetz effizienter nutzen zu können.
  • 23.02.2022 Finale „Netzharmonisierung“ im Kabelnetz von Vodafone beginnt am 7. Juni 2022 [3]
    In diesem Jahr geht die Netzharmonisierung zwischen den Netzbereichen von Vodafone Kabel Deutschland und Vodafone West (ehem. Unitymedia) in die finale Phase. In diesem Zuge findet im gesamten Kabelnetz von Vodafone eine Senderumbelegung statt (wir berichteten). Als erstes wird dabei am 7. Juni 2022 das Netz Landshut umgestellt, alle weiteren Regionen sollen dann im weiteren Lauf des Jahres 2022 an die Reihe kommen. Nach Informationen von Vodafone erfolgt im Rahmen der Umbelegung die Abschaltung der bisherigen internationalen Pay-TV-Pakete über DVB-C, außerdem wird die Lage der TV-Frequenzen verändert. Ziel der Maßnahmen sei es demnach, weitere Bandbreitenreserven im Kabelnetz zu schaffen.
  • 16.02.2022 [VF West] Horizon Go wird zum 30. April 2022 eingestellt
    Das im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) nutzbare Produkt „Horizon Go“ wird zum 30. April 2022 eingestellt. Das geht aus Schreiben von Vodafone hervor, die Horizon-Kunden diesbezüglich aktuell bekommen. Damit geht Vodafone einen weiteren Schritt hin zum Fokus auf die GigaTV-Produkte, indem die Attraktivität der Vorgängergeräte schrittweise heruntergeschraubt wird.
    „Horizon Go“ wurde für Kunden mit Horizon-Recorder von Vodafone West (ehem. Unitymedia) in zwei Varianten angeboten: Mit „Horizon Go Free“ war es möglich, die gebuchten TV-Sender auch auf weiteren Geräten im eigenen WLAN (wie PC oder Smartphone) anzusehen und Aufnahmeprogrammierungen von unterwegs durchzuführen. Die kostenpflichtige Option „Horizon Go“ bot darüber hinaus die Möglichkeit, die gebuchten TV-Sender auch außerhalb des eigenen WLAN zu schauen.
  • 13.02.2022 [VF West] DAZN Channels nun auch bei Vodafone West buchbar
    Seit dem heutigen Tag ist das Paket „DAZN Channels“ im Kabelnetz von Vodafone nun auch in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen (Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia)) buchbar. Es beinhaltet die zwei linearen TV-Sender „DAZN 1 HD“ und „DAZN 2 HD“ sowie den Zugang zur DAZN-App und kostet 12,99 Euro / Monat, der erste Monat ist dabei kostenfrei.
    Im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland sind die DAZN Channels bereits seit dem 18. November 2020 buchbar, damit dauerte es nun über ein Jahr, bis das Paket auch auf den verbliebenen Teil des Vodafone-Kabelnetzes ausgeweitet wurde.
    UPDATE 17:20 Uhr: Momentan gibt es Berichten in Internetforen zufolge noch Probleme bei der Buchung der „DAZN Channels“ in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Hier muss Vodafone noch einmal nachsteuern.
  • 13.02.2022 Kleinere Änderungen bei den Kabelprodukten von Vodafone
    Am heutigen Tag gab es einige kleinere Änderungen bei den Kabelprodukten von Vodafone. Im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland ist jetzt auch im Tarif „GigaTV Cable“ die GigaTV Cable Box 2 mit enthalten. Bisher wurde dort in diesem Tarif noch die GigaTV 4K Box an den Kunden ausgegeben, künftig wird dieses Empfangsgerät nun also nicht mehr aktiv vermarktet.
    Außerdem erfolgt im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland eine Preisänderung beim Paket „DAZN Channels“ für Neukunden. Hier werden statt 9,99 Euro künftig 12,99 Euro / Monat fällig, wobei der erste Monat weiterhin kostenfrei ist.
    Darüber hinaus wird im gesamten Kabelnetz von Vodafone seit heute wieder der CableMax-Tarif vermarktet (wir berichteten am Freitag). Das Angebot beinhaltet 1000 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream und kostet dauerhaft 39,99 Euro / Monat.
  • 11.02.2022 CableMax-Tarif ab 13.02.2022 wieder bei Vodafone verfügbar [4]
    Vom 13. Februar 2022 bis zum 9. Mai 2022 wird es wieder den CableMax-Tarif im gesamten Kabelnetz von Vodafone geben. Das Angebot beinhaltet 1000 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream und kostet dauerhaft 39,99 Euro / Monat.
    Wie auch bei den bisherigen CableMax-Aktionen seit September 2020 ist der CableMax-Tarif für Bestandskunden innerhalb der Mindestvertragslaufzeit auch dieses Mal nur buchbar, wenn der Grundpreis für den aktuell genutzten Tarif nicht höher als 39,99 Euro / Monat liegt. Außerhalb der Mindestvertragslaufzeit ist auch ein Wechsel von teureren Tarifen auf den CableMax möglich.


Januar 2022

  • 21.01.2022 [VFKD] Thüringer Regionalsender nur noch in HD im Kabelnetz verfügbar
    Seit dem 18. Januar 2021 sind die Thüringer Regionalsender im dortigen Kabelnetz von Vodafone nur noch in HD verfügbar. Die SD-Versionen der Programme wurden im Gegenzug abgeschaltet. Einzige Ausnahme ist derzeit noch der Saale-Info-Kanal, der erst zu einem späteren Zeitpunkt auf HD umgestellt wird. Darüber hinaus erfolgt die Einspeisung der Regionalsender in Thüringen nun komplett einheitlich, bisher gab es hier Abweichungen in den Netzen Erfurt und Neuhaus. Die Programme Jena TV HD, SALVE TV HD, Rennsteig TV HD, Südthüringer Regionalfernsehen HD, ABG TV HD sowie labor 14 HD werden dabei auf 594 MHz verbreitet, während Oscar am Freitag TV HD und der Saale-Info-Kanal auf 122 MHz zu finden sind.
  • 18.01.2022 Sky One HD neu im Paket Vodafone Premium
    Seit dem heutigen Tag ist der Sender Sky One HD im Paket Vodafone Premium enthalten. Damit kann nun auch ein Programm des Pay-TV-Anbieters Sky im Angebot von Vodafone empfangen werden. Sky One HD für Kunden von Vodafone Premium ist im Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland dabei auf der Frequenz 530 MHz und im Netzbereich von Vodafone West (ehem. Unitymedia) auf der Frequenz 162 MHz zu finden.
    Die Integrierung von Sky One HD in das Paket Vodafone Premium stellt einen Teil einer neuen Vereinbarung zwischen Vodafone und Sky dar. In dieser wurde darüber hinaus auch vereinbart, dass das Sky-Angebot auch künftig im Vodafone-Kabelnetz verbreitet wird. Außerdem sollen die Inhalte von Sky One HD in Zukunft auch on Demand auf der GigaTV-Plattform verfügbar sein.
  • 14.01.2022 Ausblick auf die Entwicklungen im TV-Angebot von Vodafone im Jahr 2022
    Heute hat Vodafone in einer Pressemitteilung einen kleinen Ausblick auf die Entwicklung in seinem TV-Angebot gegeben, insbesondere zu den weiteren Schritten in der Netzharmonisierung. So ist geplant, in der zweiten Jahreshälfte 2022 regionsweise das aktuell noch unterschiedlich genutzte Frequenzspektrum in den Netzbereichen von Vodafone Kabel Deutschland bzw. Vodafone West (ehem. Unitymedia) anzugleichen. Ab dann wird die GigaTV Cable Box 2 auch in allen GigaTV-Tarifen von Vodafone erhältlich sein, aktuell ist das bei Vodafone Kabel Deutschland noch nicht der Fall. Darüber hinaus wurde angekündigt, dass es die beiden linearen TV-Sender von DAZN und damit das Paket DAZN Channels „in Kürze“ auch im Kabelnetz in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen geben wird.
  • 13.01.2022 [VF West] TV Record nicht mehr im Angebot enthalten
    Seit spätestens 12. Januar 2021 ist der brasilianische und damit portugiesischsprachige Sender TV Record nicht mehr im Angebot von Vodafone West (ehem. Unitymedia) enthalten. Darauf weist eine Infotafel auf dem Programmplatz des Senders hin. TV Record war seit vielen Jahren im Angebot von Kabel BW und später Unitymedia bzw. Vodafone West enthalten und konnte mit dem Bonuspaket empfangen werden.
  • 13.01.2022 FRITZ!OS 7.29 wird auf der FRITZ!Box 6490 und 6591 von Vodafone ausgerollt
    Bereits im Dezember 2021 hat Vodafone damit begonnen, das FRITZ!OS 7.29 auf ihre FRITZ!Boxen 6490 und 6591 (Homebox 3 und 4) auszurollen. Das betrifft sowohl den Netzbereich von Vodafone Kabel Deutschland als auch den von Vodafone West (ehem. Unitymedia). Der Rollout des Updates erfolgt dabei wie immer in Etappen.
    Eine bedeutende Änderung durch das Update auf FRITZ!OS 7.29 im Gebiet von Vodafone Kabel Deutschland ist, dass damit nun auch mit Leihboxen sowohl eigene DNS-Server genutzt als auch weitere SIP-Konten eingerichtet werden können.